Welpentraining

Hallo,

zuerst mal – darf Peppino – der Welpenkumpel von Moritz in deren Garten mit den Hundekumpels spielen. Moritz macht vor wie´s geht – die beiden Guzo u. er haben sich in seinem Urlaub so richtig angefreundet und wie einst der Lümmel den Moritz spielerisch erzogen hat, macht das Moritz jetzt mit Guzo.  Peppino schaut mit großen Augen zu – wie Guzo am Anfang – und lernt von den großen.

Zuerst präsentiere ich ihm nur den Guzo und die Steffi, beide kennt der kleine schon. Bruno und Taran warten im Auto, die sollen sich zuerst austoben – und dürfen dann gut ausgelastet den Peppino kennenlernen – nach der Tour.

Ich sitze als Leo neben dem kleinen und schnell wird er neugierig und mischt mit. Alle schauen wer den jetzt aus dem Haus kommt – Gaby oder Werner, oder etwa beide – doch sorry Hunde – heute besuchen wir den Peppino. Das gefällt der Bande auch.

Dann mal ab auf die Wiese – Moritz kommt natürlich mit, den kleinen lassen wir zu Hause.

Nach der Tour besuchen wir ihn nochmal und diesmal bringe ich ihm auch die Rona, den Taran und den Bruno mit. Rona geht mit Moritz, Guzo und Steffi frei rein, alle vier entspannt. Taran und Bruno sind an der Leine. Taran beruhigt sich schnell und darf auch frei rummarschieren und Bruno, der hibbelig und irre ist – was neues – juhuhuuuu… bleibt an der Leine, damit Peppino entscheiden kann, wann er ihn kennenlernen will. So beruhigt er sich auch und bekommt alles mit.

Peppino zuerst mit großen Augen auf meiner Schoss – wird neugierig und will auch losziehen und mitmischen. Noch schüchtern, taut er auf als sein Herrli heimkommt – mit dem starken Papa dabei – läufts gleich viel besser.

So lernt er mit anderen Hunden umzugehen. Die Hundekumpels sind freundlich und selbstbewusst – das macht dem kleinen natürlich Mut – er will auch so ein cooler Kumpel sein wie sein großer Bruder, der seit 11 Jahren im Rudel – in der Hundebande ist.

Schnell sucht er mit den großen die Flugbeute die ich verteilt habe und sichert sich seinen Anteil. So ein lustiges Rudel ist ja gar nicht schlecht – meint er.

Share