WELPE bekommt Besuch

Heute besuchen uns Gerlinde und Rona. Für Guzo unseren neuen Welpen ist es “Gut So” das er alles kennenlernen kann und die Action mit den vielen Kumpels (2 u. 4Beiner) sozialisiert und prägt ihn für sein ganzes Leben.

….Steffi im Bach, schwimmt und geht durchs tiefe Wasser… Rona live dabei… Guzo und Moritz schauen vom Ufer aus zu und kühlen sich die Pfoten… die beiden laufen lieber mit uns durchs Dickicht…

Bei den schweren Passagen und dem tiefen Wasser das wir queren (nur für Hunde, uns gehts nicht mal bis zum Knie) – trage ich Guzo und er kann sich in Ruhe alles ansehen und seine Hundefreunde beobachten, wie die damit umgehen. Die zweite Passage die wir queren ist seicht, da lass ich ihn selber tun – und er tapst mir brav nach. Das letzte Stück wird wieder tiefer – er merkt es selbst und fiepst – ich hol ihn ab und trag ihn rüber – so fühlt er sich sicher und wird trotzdem gefordert. Steffi, Moritz und Rona machen supa vor wie´s geht.

Auch Rona lernt heute viel – sie war lieb zu meinem Welpen (steht nicht sonderlich auf Welpen) und dafür gabs leckere Beute, viel Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten für alle – und dann die spannende Tour – die besonders Rona und Steffi sehr zusagt. Gerlinde ist weniger begeistert zu Beginn, doch nach der Kneiptour auf sicherem Ufer auf der anderen Seite – fühlt auch sie sich wieder wohl.

Gemeinsam wird alles erforscht – und sowas verbindet. Rona findet Guzo jetzt schon o.k. und er zeigt ihr Respekt. Moritz und Steffi sind sehr geduldig mit ihm, lehren ihn alles und lassen sich viel gefallen. Wenn es ihnen dann mal reicht, knurren sie tief und grollend – und er lässt sofort ab und sie in Frieden. – Supa für ihn, so lernt er von klein weg die Hundesprache, Grenzen akzeptieren und setzen. Er lernt das jeder Hund einzigartig in seinem Wesen ist und wo was durchgeht. – Wer spielen will, wer seine Ruhe will, wen man jetzt gerade zum spielen auffordern kann und wann man lieber Ruhe gibt.

Die beste Hundeschule der Welt für ihn – “Voll das Leben” eben – in einem sozialen und harmonischen Rudel groß werden – ist das beste was so einem kleinen Racker passieren kann. Auch ich trainiere schon mit ihm. – Die ersten Schritte – im Kindergarten des Lebens. – Sein Name und das kommen auf Zuruf, dem Rudel zu folgen und auf mich zu achten. – Macht er total brav und auch Steffi hat er immer im Blick.

Guzo ist seit Samstag letze Woche im Rudel – und dafür hat er sich echt großartig gemacht. Er ist neugierig und durch das Terriergemüt sehr mutig und lebhaft.

Genau das richtige für mich und Steffi. – Der kleine vergöttert sie und macht ihr alles nach. Auch bei den anderen Hundekumpels schaut er sich viel ab. – Die bringen mir Bälle und werden dafür gelobt und wir spielen lustig. Also macht er das auch. Kommt angetrottet mit Ball im Maul und lässt ihn vor meine Füsse fallen. – Ich lob ihn auch gleich – und rolle den Ball wieder weg. – Wir spielen wie die großen – der kleine ist ganz stolz.

Nach so viel Action und neuen Eindrücken schläft er nach dem Essen total brav und so kommen alle zu ihrer Ruhe und chillen und schnarchen gemeinsam.

Ihr seid alle herzlich dazu eingeladen auf einen Kaffee vorbeizukommen und den Guzo zu besuchen 😉 – bitte mit Voranmeldung 😉

 

Share