WE-Hundekumpels

….heute gehts gemütlich zu – und das ist auch dringend nötig – seit dem wir die Beagles gesucht haben – und ich Guzo erlaubt habe auch ein bischen durch den Wald zu stromern (um sie zu finden oder anzulocken) – glaubt er das geht jetzt immer so…. regelmäßiges Abzischen – ich halte sofort dagegen – einmal rufen – kommt er nicht – einfach weitergehen (er gast schnell wieder ins Rudel, dauert keine Minute) – und wenn er angedampft kommt – gleich kassieren…. dem Janosch ist fad, er möchte mit mir spielen – doch der Guzo gehört erzogen – so geht´s gar nicht… also hilft mir Janosch dabei – einfach mit Leine verbinden – der eine zu sehr “will to please” der andere viel zu wenig… also verbinden wir die Energie der beiden – sie ergänzen sich gut – spielen auch sofort herzig miteinander und machen gemeinsam “Jungs Dinge”. – An den Busch pinkeln, ordentlich scheren danach und spuren und Zeitung lesen…. ich lobe alles was mir gefällt – das ganze miteinander der beiden – und rufe sie regelmäßig her und belohne beide gleichzeitig. Wir gehen gemütlich, damit auch Steffi in Ruhe forschen und Zeitung lesen kann…. sie hat beide Energien schon schön in sich vereint – das “will to please” (mit dem Menschen) und die Selbstständigkeit (einfach Hund sein und die Nase fordern)….

Im Garten wird am Nachmittag noch mal gespielt – und dann ab ins Körbchen.

Am nächsten Tag gibts eine schöne Morgenrunde wieder mit Spiel, Training u. Forschen. Guzo zischt wieder ab – promt übernimmt Janosch der Superdog wieder den kleinen Lausebengel an der Leine. – So nicht kleiner – merkt dir das – wehret den Anfängen – er soll lernen das “selbstständig machen” sich nicht lohnt – denn das Rudel zieht weiter – er will mit und wird kassiert. – Regeln und Grenzen.

Share