Stammrudel

Die 3 neuen Stammhunde der Hundekumpels sind – Guzo, Kalle und Bustin – Steffi gab ihnen noch die Weisheit des alten Rudels weiter, bevor sie gestorben ist (sie wurde 3 Jahre älter als ihre mit 12 u. 13 Jahren verstorbenen Kumpels Lümmel u. Lilo)

Die neuen machen sich ganz gut – Guzo hatte ja zum Glück 3 Jahre Unterricht bei der alten Weisen Steffi – die schon sehr gut trainiert und eingespielt auf uns Menschen war. Gut geprägt und sozialisiert war sie ein supa Hund – der viel bewegt und mitgearbeitet hat – viele unsichere Hunde erzogen, viel ruppige Jugendliche mit gesunden Grenzen (Körpersprache, Energie, Knurren, wenn nötig – umdrehen) gesegnet hat (so müssen sie nicht von weniger gut sozialisierten Hunden verprügelt werden um die nötige Erziehung zu erhalten) – aber immer ganz gelassen – nie ein Haar gekrümt – und sie war ein Stafford/Podenco Mix – also nicht gerade eine einfache “Rasse” – jedoch mit einem supa Wesen – und sehr Sozialkompetent. – Da haben die 3 Jungs – ganz schön was vor sich – die alten 3 haben ganz schön was vorgelegt – im Teamwork und im Rudeltraining – beim Alltagstauglich machen – der anderen Hunde und im Umgang miteinander und mit mir – sehr viel bewegt. – Hohe Kunst des Sozialverhaltens – Guzo hat das meiste davon zum Glück schon übernommen und gelernt – und gibt es jetzt an die nächste Generation weiter – die Welpen lernen von den Adults und ahmen sie nach.

So sind auch sie schon sehr weise im Umgang mit anderen Hunden – obwohl sie gerade mal 12 Wochen alt sind – haben sie von Papa und Mama und den anderen Hundekumpels mit denen sie oft Kontakt haben – schon viel gelernt – sie sprechen die Hundesprache und können Körpersprache und Energie der anderen Hunde lesen und reagieren angemessen darauf. – Eine Verwarnung von einem grossen (Knurren, Körper angespannt – Energie heftig – auf SCHNAUZE KLEINER) wenn man (Welpe) zu weit geht – wird sofort mit Ohren anlegen und wegschauen, weggehen oder hinlegen beantwortet. – Die kleinen reden also schon gut mit – das Rudel tut ihnen total gut.

Alle 5 Geschwister aus einem Wurf sind im Rudel und können miteinander lernen, balgen, kuscheln und aufwachsen. Sie sehen sich regelmäßig und oft. – Und alle 5 haben daheim mind. 1 weiteren Hund – die kleinen Jack Russel´s haben es also gut getroffen.

Beim Welpentraining helfen: Guzo und Shelby und Betti (dort wohnen die Welpen) und die Hundekumpels die Tageweise auf die Rudeltour mitkommen (schon Jahrelang) – herzlichen Dank an alle 2 und 4 Beinigen Hundekumpels – fürs TEAMWORK und das schöne Trainings-Miteinander zum Wohle der Hunde und für die schöne gemeinsame Zeit in der Natur.

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top