So-Rudeltraining,5818

…ein anderer Hund kommt mit Mensch an der Leine – gar nicht entspannt – total auf fixieren und abpassen – also rufe ich die Hundebande zu mir – lasse sie abliegen und belohne sie dafür – so strahlen wir ruhige Energie aus  – und der Mensch kann mit seinem Husky in Ruhe vorbeigehen…. Steffi meint: nein danke – ich bleibe mal da sitzen – und streikt – im Alter – wird sie wieder zum Welpen… doch die Weisheit bleibt zum Glück erhalten – sie spürt: das sie sich fernhalten muß – und bleibt eben 3 Meter vom Rudel entfernt – aber doch integriert sitzen – und sieht auch zu – wie das Mensch Hund Team vorbeizieht…

…ein Lob, ein Leckerlie – gut gemacht – und weiter gehts – jetzt dürfen die Kumpels wieder vorlaufen und die Wiese rauflaufen… mit Guzo übe ich das “komm” Signal – ist immer gut – wenn der Hund das verinnerlicht und IMMER einhält… er kommt brav angeschottert – wird belohnt mit Lob, Freude und Guzi und darf wieder spielen laufen… so lohnt es sich für ihn – auf mich zu hören…. auch der Rest der Hundebande wird gleich mittrainiert – ich zeige die Richtung – sie dürfen laufen und werden gelobt… die Sonnenpassage (über die Wiese) gehen wir zügig – zum Glück ist die Wiese feucht und kühl – und sie Sonne hinter uns – so geht das…. im Schatten schlagen wir dann unser Lager auf, es gibt Wasser und Flugbeute und Pause zum chillen, kühlen und rasten…. erwünschtes Verhalten – bestärke ich – unerwünschtes Verhalten ignoriere oder negiere ich… so weiß jeder was er soll – und alle arbeiten im Team – die Bestärkung (passend für den Moment – Freiheit sehr beliebt – als Belohnung) kommt gut an – und alle 4 machen motiviert mit – ich fordere was von ihnen (benehmen und folgen) – habe dafür aber auch was zu bieten (Freiheit und harmonisches Miteinander, Lob, Spiel, Beute….)

Share