So-Edgar u. Guzo,251118

…die aktiven Jungs sind begeistert von der Tour – die sie heute bekommen… zuerst Wiesentollen und dann eine für sie neue Strecke erforschen… das kommt gut an bei Guzo und Edgar…. spielen, forschen, folgen – beide tun einander gut – Edgar ist sehr bezogen – und wenig selbstständig – Guzo ist sehr selbstständig und folgt aufs Wort… – Edgar leht ihn, mehr von selbst auf die Menschen zu achten und Guzo lehrt Edgar mehr selber Gaude zu haben…. ich leite an – beide folgen brav, haben Gaude miteinander und sind gemeinsam am forschen… gut so – da kann viel gelobt werden…

…Steffi hat es sich auf meinem Gästebett gemütlioch gemacht und schläft tief… also lassen wir sie noch pennen – und noch mal ab in den Garten – die Jungs beschäftigen… Steffi kommt dann von selbst und macht auch noch mal mit… forschen, Lacky machen, Schüsseln checken und putzen und dann noch mal gemeinsam chillen… beim heimfahren schlafen alle drei voll brav – und ich bekomme ein mystisches Abenteuer – und freue mich über Nebler-vorne und hinten 90 – bei erlaubten 130kmh – und das freiwillig – das erlebt man nicht so oft – Mega Nebel – schlechte Sicht – wenig los – zum Glück – 5 Autofahrer vor mit fahren rund 80 – schön mit Nebelleuchten – und so sehe ich weit  – also lieber mitmachen – und die Hunde ruhig nach Hause schunkeln…. einige fahren vorbei, die gemütlichen halten Abstand, die Nebelschlussleuchte vom Hundetaxi leuchtet hell – jetzt bin ich froh, das ich mir das als Grundausstattung gewünscht habe…. nach ca. 29 km lassen wir den Nebel hinter und es geht zügig weiter…. spannend, was das Leben und die Natur alles so zu bieten haben – ich hab eines gelernt – lieber einschwingen auf Mutter Natur und das Leben – und sich treiben lassen – statt zu stark seinem Willen zu folgen lieber den “Eigenwillen” zum Wohle ALLER (das bin auch ich aber nicht übertrieben) einzubringen und sich lenken zu lassen – sobald ich das tue – lassen sich auch die Hunde viel besser aus dem Bauch raus lenken – und spüren die Verbindung “zum Wohle aller” – und helfen mit und sind viel schlauer als wir Menschen (im Fühlbewusstsein und mitschwingen) und lehren uns – während sie von uns lernen (Menschenregeln, demokratisches miteinander) …  so haben alle was davon…

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top