Sa-Wandern

…nach dem Bachkühlen gibts eine zügige Wanderung… danach wieder Gartenchillen… die Betten werden beim Lüften ab und zu gewendet und ich verlege die Computerarbeit nach draussen… so habe ich die Bande im Auge und wir können gemeinsam die Natur genießen….

Dabei üben wir gleich – dazuchillen auf der Terasse o.k. – lästig sein bei Mensch und Hund – geht gar nicht. So zeigen Sheila, Steffi und Guzo wie´s funktioniert – Edgar begreift und gibt die Nase rauf und chillt mit. Cora tut ihm gut, als ich die beiden dann gemeinsam einlade sich zu mir zu gnotzen, chillen sich beide brav her. er will auch kein eigenes Körbchen, sondern bei Cora am Lager liegen. – Cora erlaubt es ihm – sie ist voll supa mit Kindern und jungen Hunden.

Auch Sheila gnotzt sich dazu. Sie findet Edgar o.k. zum spielen und wenn er chillt. Nur hektisch mag sie ihn nicht. Sobald er aktiv wird, schicke ich ihn wieder auf die Wiese – und den Guzo gleich dazu. Die Jungs spielen lässig miteinander.

Es wird windig, fern hört man Donnern – die Hunde spüren die Wetteränderung und werden kuscheliger und rücken näher zusammen. Alle sind freundlich und ruhig – also sind sie willkommen.

Share