Sa-Urlaubshunde,28718

….nach der 4 Stunden Schwimm und Wanderaction vom Vortag – sind alle platt…. also Bauch vollschlagen und schlafen…..

….am nächsten Tag – geht das lustige Plantschen und Wandern gleich weiter….. wir sind um 8h schon fit und bereit – Steffi geht nur in den Garten pinkeln und zeigt mir dann – das sie gerne noch schlafen will – also bleibt sie zu Hause – und für den Rest gibts eine Actionrunde….. den Bach entlang zum kühlen – zügig – dann rauf den Berg, die kleinen Wegal nutzen – wir sind schnell unterwegs – und üben “achten und folgen” – die Hunde achten auf mich und folgen mir von selbst – ich zeige die Richtung in die ich will – mit Handzeichen an – und lobe alle Hunde – die in diese Richtung weiterlaufen – den Rest ignoriere ich einfach…. klappt echt gut – schnell schauen alle Aufmerksam – wo´s hingeht und wollen auch gelobt werden – und machen es richtig – natürlich freue ich mich und lobe viel und toll… eine Wasserpause mit Flugbeute am Waldboden – jeder sein eigenes Stückerl – zum suchen – so kommt Ruhe rein, Edgar und Benio werden entspannter und ruhiger und konzentrieren sich – weil sie ja “ihr eigenes Spielfeld” haben – und auch Guzo weiß klar – das ist “sein Spielfeld” über das er “herrschen” darf – die Spielfelder der anderen – sind für ihn Tabu…. so wird das Futter verdient – schön aufwendig und spannend – unterm Laub und Stock, am Baumstumpf und darunter und überall sonst noch…. den Hunden taugts – alle arbeiten brav und jagen die Beute… so bekommt jeder ca. 20 Kekse ab (Trockenfutter) und das dauert fast 10 Minuten…. eine gute Möglichkeit das Rudel folgsam zu halten – und dabei sinnvoll-interessant zu beschäftigen…

….schon gehts weiter – noch oben das Wegal entlang auf die andere Seite, dann die Schleife wieder zum Bach und den ganz entlang wieder zurück…. die Jungs haben die volle Gaude im Bach, fetzen gemeinsam durchs Wasser – alle dem Taran nach – voll das Revival – das kenne ich doch – in jungen Jahren – Steffi, Lümmel, Lilo – mit Taran und Sheila und Janosch und Cora und Secile u.s.w…. – genauso gemeinsam den Bach entlang und durch und drüber und Action… nun lehrt Taran schon die nächste Generation – wie man “gesittet” miteinander Spaß hat und spielt – und dabei eingeordnet bleibt und folgt – hat eh lange gedauert – das mit Taran zu trainieren – nun dankt er es mir – und lehrt es weiter…. Steffi hat die richtige Entscheidung getroffen – noch zu chillen – so kann ich die Rasselbande gut auslasten – Amy hält gut mit (mit mir) – die Jungs können toben – und sie bekommt danach eine chillige Seniorentour – nur für sie…. die kann sie dann in Ruhe genießen – ohne “Jungspunde”…. – wir drehen den Spieß mal um – nun ist Steffi auf Achse (die sonst schläft wenn das Rudel auf Achse ist) und das Rudel schläft zu Hause (nach der Action sind alle müde und brav)….. sie genießt die Tour – ich lasse ihr Zeit, sie schnüffelt und markiert und sportelt (schwimmt) fleissig – alles halt langsamer und gemütlicher – doch Spaß macht´s immer noch…. wieder gemeinsam rasten – und dann gehts noch mal ab in den Garten zum spielen während ich Auto putze und Wäsche wasche… Taran, Steffi und Amy wollen nach 10 Minuten schon wieder rein – und gehen brav ins Bett… die Jünglinge nutzen die Gelegenheit und hängen draussen ab und spielen und chillen….

Share