Sa-Rudeltraining,15619

….heute gibts ein Rudeltraining dem Wetter angepasst…. während wir die Welpen auf Geschicklichkeit, Freifolge und herrufen trainieren – bekommt auch Benio “seine Dosis” Alltagstaugliches Hundetraining im Rudel ab….. klappt heute echt gut – der ist voll der Musterschüler und folgt aufs Wort – der Schwanz steht schön auf Halbmast, das Gewicht ist in der Mitte und der Hund lustig und entspannt – wir haben seine Aufregung (die dann leicht in Dominanz kippt) schon gut in den Griff bekommen und unter Signalkontrolle gestellt – beim Spielen und Toben aufgeregt und wild (jedoch auch sensibel) zu sein – ist total in Ordnung – wenn ich ihn jedoch aus dem Spiel rausrufe – soll er von selbst auf “Einordnung” umschalten – und mir Raum geben und Respekt zollen – wie ich das bei ihm ja auch mache…. die 3 Jahre Training machen sich jetzt bezahlt – denn auch bei seinen Menschen klappt das immer besser – und heute sogar extrem gut….. – wir wollen einerseits ja lustige und Selbstständige Hunde (im Entscheidungsbereich – den wir ihnen bieten) – andererseits sollen sie auch folgsam und gut eingeordnet sein – denn nur so stehen sie einerseits sauber unter Signalkontrolle (man kann ihnen vertrauen und sie sind jederzeit abrufbar) und können andererseits Hund sein (domestiziertes Raubtier-Lauftier,soziale Lebewesen) und sich ihre “animalischen” Bedürfnisse erfüllen….. – wann spiele ich mit wem, was spielen wir, gehe ich schwimmen oder chille ich…. – das sind Entscheidungen welche die Hundekumpels auf Rudeltour selber treffen dürfen und sollen – wenn es jedoch darum geht – wie gehen wir mit der Umwelt um – Entscheide ich – und alle sollen sofort eingeordnet folgen – statt eigene Entscheidungen zu treffen – denn sonst wird ein Hund unberechenbar – und man kann ihm nicht mehr voll vertrauen….

…. gut sozialisierte und trainierte Hunde kommen einfach besser an – und sind (fast) überall gerne gesehene Gäste – die 4 Adults die dabei sind – Guzo (Jack Russel Schnauzer) Papa, Sheila (Terrier/Schäfer Mix), Amy (Hawaneser) und Betti (Spitz Mix) haben diesen Trainingslevel schon (von meinen alten Hunden übernommen, die mir 12-15Jahre dabei geholfen haben, das Rudel zu bilden, anzuleiten und harmonisch zu halten) und helfen uns daher sehr dabei – den jungen und neuen zu lehren – was einen Hundekumpel – einen Alltagstauglichen Hund ausmacht – und wie sie sich verhalten sollen …. jeder einzelne Hund im Rudel wird sowohl selber (einzeln herrufen….) trainiert – als auch im Rudel gleichzeitig mit seinen Kumpels trainiert (alle herrufen, bei mir gehen, auf die Seite stellen und abwarten….) – Mutter Natur leistet auch ihren Beitrag – die Hunde kommunizieren miteinander und die jungen und unerfahrenen lernen schnell und viel von den erfahrenen Hunden….. unsere 5 Welpen sind jetzt 17 Wochen alt – und schon echt gut im Freifolgen und schauen sich alles von den großen ab…… somit kann der Rudelinstinkt sinnvoll genutzt und gestärkt werden – die Rudeldynamik wirkt – und selbst wenn ein kleiner sich mal selbstständig macht – ein Pfiff – oder davonlaufen und jauchzen (spielerisches händeln) – das Rudel folgt – und der kleine Frechdachs der austestet und Welt entdeckt – ist auch schnell wieder da – weil seine Sinne und sein Instinkt im sagen: BLEIB BEI DEINEM RUDEL….

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top