Sa-Hundetraining Betti,13119

….seit Silvester hat Betti gar keinen Bock mehr – zu Fuss von zu Hause aus Gassi zu gehen – was für morgen und abendrunden – echt doof ist…. also statten wir ihr einen Besuch ab… 3 Hundekumpels zur Hilfe – Guzo, Steffi und Rona – mit dabei Birgit, Tilda und Christine – und Betti einfach mit der passenden Energie mitmotivieren und “mitreissen”…. (ihren Geist wieder in Schwung bringen und das Gehirn auf motiviertes Vorwärtsgehen schalten)….

…während sich die anderen Menschen fertig machen, halten Christine und Steffi die Stellung – und ich bringe mal Schwung ins Rudel – und vor allem in Betti´s Kopf…. zügig die Strasse entlang, kurz stehenbleiben – wenden und wieder zurück zur Basis – Guzo hat ein gutes Gespür und hilft gleich supa mit – er motiviert an Betti´s Seite – seine Freundin – Rona ist halt Rona – und eigenständiger im Entscheiden – hat aber sehr freundliche und motivierende Energie – sie will forschen, schnüffeln und erleben…  ich zähme sie nur ein klein bischen – damit sie nicht an der Leine zerrt – lasse sie sonst aber tun – so hilft auch sie dabei – der Betti mitzuteilen – das es eh voll lustig ist da….. zurück zum Frauli klappt supa – Schwanz hoch – Hund motiviert – das warten vorm Gartentürl (auf die anderen) schmeckt ihr dann wieder weniger – und ich sehe – wie sie beginnt – dichtzumachen – also schnell bewegen oder eben mitten im Rudel parken – rund um sie Hunde – ich entscheide mich für zweiteres – weil wir ja alle gemeinsam loswollen… das Kindchen ist begeistert von den Hündchen, den Hündchen taugt der Extra Ausflug – Frauli ist mit Enkerl beschäftigt und kann sich mitfreuen, das Hündchen wieder mitmarschiert und schon sind alle da und es kann losgehen…. einfach die kleine Morgenrunde drehen – und bei zögern von Betti so sanft wie möglich und so bestimmt wie nötig – das weitergehen fordern und sehr ruhig und bestimmt anleiten…. die anderen Hunde unterstützen mit ihrer Motivation – da zu gehen – das zu erleben – und mit uns “um die Häuser zu ziehen” und so kommt auch Betti wieder auf Geschmack….. Steffi geht supa an Betti´s linker Seite, Guzo an ihrer rechten – und gemeinsam folgen alle brav Betti´s Frauli…. so fühlt sich der kleine Angsthase schnell wieder sicher und mutig – und Frauli kommt wieder in Führungsenergie – und ins Anleiten…. das zögern und beobachten vom Hund lässt nach – und das bestimmt voranschreiten nimmt seinen Lauf…. so soll´s sein – das gibt dem Hund Sicherheit und macht ihn mutiger….. – Betti taut auf und schnüffelt sogar am Kinderschuh der vor ihrer Nase runterbaumelt… – sie verwendet wieder ihre Nase – das lobe ich sofort und freue mich ehrlich darüber….. mal beschnüffeln und hallo sagen – Kindchen und Hunde – und dann weiterziehen…. Rona hat jetzt auch verstanden worum es geht – sie ist ja schlau und ihr “will to please” ist durchs regelmäßige mitmachen im Rudel – eh gut geschult und vorhanden – und sie hilft mit – nun nehmen Guzo und Rona die Betti in die Mitte – und zeigen ihr – wie cool sie es da finden….. Steffi geht lieber gemütlich hinten bei den Menschen – trifft sich supa – sie ist voll herzig mit Kindern und lässt sich füttern und verwöhnen… so ist auch die “Basis” von Betti – wieder schön im Anleiten und Betütteln ausgeglichen – und alle “schwingen schön” – sie agieren im Team und im Einklang…. das spürt Betti genau wie ich – und somit erfinden wir schnell gemeinsam ein neues SPiel – umdrehen (neues Signal) und dann sanft die Richtung Wechseln – alle loben die mitmachen – und wieder zurück ins “Stammrudel” – dort gibts eine Belohnung für alle (LEckerlie, Freude, Lob, Streicheleinheiten, Aufmerksamkeit) und wir laufen wieder vor…. – und das Spiel beginnt von neuem…. kurz gemeinsam schnüffeln – ich entscheide wo und wie lange (lasse mich dabei von den Hunden lenken – wo zieht es sie hin – was bieten sie gemeinsam an…) und wann wir umdrehen…. schnell gefällt den 3 Aktivlingen das neue Spiel – und aufmerksam drehen sie alle drei mit mir um und starten wieder los….. sobald ich losgehe und los gehts sage….. so schwingen sich alle 3 Hunde – gut aufeinander ein – und so bekommt Christine sie in die Hand gedrückt…. sie spürt die “gute Energie” sofort – und leitet gut weiter an…. die Hunde eingeordnet halten – das klappt schon ganz gut….. Betti dankt es ihr, indem sie Schwanz hoch – mutig-lustig mitmarschiert…. Christine macht die Erfahrung – wie weit man die Hunde “im Griff haben sollte” und wie stark sie sein können – wenn man zu viel Leine und Freiheit gibt  -gutes Lehrgeld – schnell sind die Hunde wieder geschlichtet und im Team angeleitet und zur Belohnung gibts im Garten noch mal Freiheit und Freilauf…. Betti ist supa – also ob sie wüsste – was wir ihr heute lernen wollten – PINKLE ENTSPANNT IN DER NÄHE VON ZU HAUSE – pinkelt sie im Garten noch mal supa in die Wiese – richtig schön lange – vorm Schlafengehen – auspinkeln…. wir freuen uns alle – Steffi gibt Raum und zeigt Interesse und schnüffelt nach erledigung – und Betti ist voll stolz auf sich…. wir sind auch stolz auf sie – und aufs Rudel im Teamwork mit uns…. fühlt sich gut an – die Symbiose zwischen Mensch(en) und Hund(en) nimmt neue Formen an und entwickelt sich weiter…

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top