Sa-Hundekumpels

…nach der Morgentour gibts im Garten eine Kleinigkeit zu Essen und dann rasten in den Körbchen. 2 Stunden ist Ruhe. – Es ist noch nicht mal 12h und die Hundekumpels sind schon das erste mal müde…

Guzo ist begeistert, das Hawara da sind und ist auch ständig platt, weil er mit allen spielen muß und will.

Es gibt Reinigungsarbeit zu tun, Hunde und Betten und Decken und Pölster fliegen raus in den Garten, die Waschmaschine läuft auf Hochtouren. Alles wird ausgeschüttelt und gelüftet. Die Hunde kennen die Prozedur und chillen im Garten.

Sheila wird geliefert. So sehr sie mich und das Rudel mag – so schrecklich findet sie es das Tony mit Familie auf Lebschi geht und sie “abgeliefert” wird. Ich leine sie an die Bank und lasse sie angelehnt. – Sie kommt von selbst auch geistig an – und das warte ich ab und belohne es. – Schnell schwingt sie mit dem Rudel mit, entspannt sich und chillt auch. Ich schmeisse eine Runde, Steffi will dann von selbst rein. Sie war ja schon wandern und schwimmen und hat gut gespeist – es ist Zeit für ein Schläfchen. – Mir passt das supa – sie darf rein und wir gehen uns abkühlen. Die beste Belohnung für Sheila´s “ankommen” – und wirklich da sein – ist Action mit dem Rudel – und Bachplantschen taugt ihr voll. – Das macht allen Spaß und Guzo geht gleich schwimmen. – Die anderen können alle stehen.

Gut gekühlt gehts weiter. – Den Bach entlang – der Weg ist abenteuerlich. Den Kumpels taugts, es gibt viel zu erforschen und jede Menge Platz zum tollen.  Zwischendurch immer wieder Möglichkeiten in den Bach zu gehen – was begeistert angenommen wird.

Share