Mo-Wandern u. Training,4319

….gut ausgetobt und schön eingeschwungen – lassen wir Menschen uns von “Mutter Natur” – der Weisheit des Rudels führen – während wir die Hunde (einzeln und gemeinsam) anleiten und unter Signalkontrolle halten…… das dient dem Wohle aller – freie Hunde – die miteinander toben und Gaude haben – und brav am Weg laufen – statt gestresste Wildtiere und andere Wanderer…. – durch die viele Freiheit – für braves Folgen – die den Hunden geboten wird – (und klare Grenzen, wer nicht folgt, kommt sofort an die Leine) haben alle Hundekumpels verstanden – diene den Menschen und folge ihnen – und es lohnt sich für dich – denn sie leiten dich gut an – und dienen ihrerseits dir – und manche von denen – sind echt gute “Vertütteler”…. – wenn sich die mit “Anleitern” zusammentun – und voneinander lernen (z.b. – Daniela und ich – schon recht lang im Rudel gemeinsam agierend) – kommt echt was gutes für die Hunde raus – und die Hundebande steht voll drauf…. – die harmonische und gut angeleitete Gaude miteinander – und das tolle verwöhnt werden – durch die Symbiose mit den Menschen – also alles gegeben – die Urform der Hunde – im Rudel SEIN – und das neue der Hunde (das sie vom Wolf unterscheidet – Hunde sind domestiziert) – mit dem Menschen – IM RUDEL SEIN – verbinden sich echt harmonisch – und beide Seiten (Menschen und Hunde) profitieren davon….. richtig schön anzusehen – wie Menschen und Hunde aufwachen und auftauen – und sich gut einbringen – und mitschwingen – und das Rudel dadurch “reicher” – eben voller wird… – weil mehr Menschen verstehen – was einen guten Hundekumpel ausmacht – und wie Hunde ticken – während immer mehr Hunde verstehen – wie Hunde sich unterhalten (Körpersprache, Energie, Raum-geben-nehmen-teilen) und wie eine “neue” (und gleichzeitig uralte) Verbindung zwischen Mensch(en) und Hund(en) entsteht – und wie toll sich auf einmal alle einbringen – wenn sie mitschwingen – also wir alle gemeinsam mit “Mutter Natur” schwingen…… das wirkt “selbststärkend” – jeder ist “wie er ist” (das kleine ich – bin – ich) und passt einfach gut rein – weil – wir alle gemeinsam – um ein gutes Miteinander bemüht – und ehrlich und loyal sind – das beste also – von Mensch und Hund…..

..nun aber zum Tun – und Sein – alle Hunde sind supa dabei – und folgen brav… denen taugt das Angebot von uns Menschen im Teamwork – auch die anderen (Einzelhundebesitzer), die keinen direkten Kontakt wollen – sind zufrieden – sie rufen ihre Hunde zu sich und leinen sie an – oder halten sie bei sich – wenn sie nicht  ins Rudel wollen – und wir rufen die Bande “zu mir” – lauter Pfiff und Handzeichen – und alle schottern an – die anderen können vorbeigehen – der Weg ist frei….. wer hallo sagen möchte – ist willkommen – Hunde lernen viel voneinander – und wenn der Besitzer entspannt ist – kommt auch der Hund mit dem Rudel gut klar – alle sind sozial und selbstbewusst – und ein Rudel “stänkert man nicht so leicht an” wie einzelne Hunde – also bleiben alle friedlich – und schauen mal – die Hundekumpels sind lustig – und reissen einfach mit…. Mutter Natur wirkt durch sie – im Rudel – das sozialkompetente Verhalten – ist ansteckend – und die meisten von den fremden neuen Hunden – machen gut mit – oder einen ordentlichen Bogen….. so lässt sich das Rudel gut anleiten – und gibt Raum – dadurch kommen wir auch mit unserem Umfeld gut klar – und bringen die menschliche Komponente ins Hunderudel ein – Demokratie – Reden – Ausmachen – und dann handeln – so können sich die unsicheren Hunde besinnen und sich ein Beispiel an den selbstbewussten sozialen nehmen – während wir Menschen ruhig und bestimmt in “menschlich” kommunizieren – und uns absprechen…. so lernen wieder alle Menschen und Hunde voneinander und miteinander und “Mutter Natur” hält alle eingeschwungen….

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top