Mo-Silvester,311218

…nach der Morgenrunde – ist Steffi gut ausgelastet und um 15h gehts für den Rest des Rudel noch mal los auf eine zügige Runde… echt still hier, das ist angenehm… ich lege Tempo vor, die 5 Hundekumpels müssen an der Leine brav mitmarschieren – und bekommen dafür ihre Freiheit in sicherem Gebiet…. doch dafür müssen sich alle hinsetzen – und brav warten bis sie abgeleint werden… Shelby ist “nicht wirklich da” – ihr Mensch hat mich schon vorgewarnt, das sie sich zu Silvester fürchtet – und ein entfernter Knaller reicht ihr – um dichtzumachen – ich reagiere  mit klarer Konsequenz – kein “will to please” – kein Sitz auf Signal – keine Freiheit… sie bleibt an der Leine…. alle anderen sitzen brav – und dürfen frei laufen….. zügig laufen, kann der “nichthörracker” auch an der Leine… und sie ist eh müde von der Woche…. Janosch ist mutig, bis er die Pferde sieht – da wird er unsicher… also im Vorbeigehen – zu Shelby hängen und ihm so Sicherheit geben… mit “Fuss” bekommt er eine Aufgabe – die er gut meistert – so ist er abgelenkt und fühlt sich sicher…. Guzo, Amy und Paco bekommen das laufen am Weg – zwischen den Koppeln und den Pferden gut hin, sie werden gelobt und dürfen frei mitlaufen…. nach den Pferden – noch ein skeptischer Blick zurück – sieht Janosch, das die Pferde ihm nicht folgen und entspannt sich und wendet seine Aufmerksamkeit wieder ganz mir zu – ich sage “sitz” – er sitzt sofort und motiviert und zieht sogar die Shelby mit – auch die sitzt jetzt auf Signal – also dürfen beide jetzt mit dem Rudel mitlaufen…. gut gemacht – gut gefolgt – zur Belohnung gibts Freiheit….. und dann daheim – Sicherheit – und leckere Beute “frei Maul” ins Bettchen……

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top