Mo-Schneelandschaft

Hallo Allerseits,

passend zu meinem Weihnachtsgeschenk einer Freundin, die als Heilmasseurin arbeitet:  – Buch: Aromatherapie für Hunde – mixe ich jetzt selbst für unsere verwöhnten und anspruchsvollen Lieblinge verschiedene Nützliche Essenzen zusammen!

Von einem Notfallgel für kleinere Verletzungen und aufgewetze Stellen, über Pfotengel und Pfotenbalsam für beanspruchte Hundepfoten (bei den Witterungen ein Hit) über Fellspray und Körbchenspray  (zur Beruhigung, zur Nervenstärkung und Entspannung, zu Mutmachen bei änglichkeit….) bis zu Massagegel und Massageöl. (bei Gelenksschmerzen, zur Entspannung….) auch ein Shampoo werden wir mixen – wenn schon waschen – dann bitte nur natürlich – mit den feinsten Zutaten… (alle Produkte auch für Menschen verwendbar)

Die Bezugsquelle der Rohstoffe und Essenzen ist Feeling – alles rein natürliche und sehr hochwertige Produkte. Meine drei Helden Lümmel, Steffi und Lilo – die als Versuchskaninchen herhalten – finden es klasse – und auch Taran und Janosch haben schon gefallen daran gefunden. Sheila und Felix sind zwei weitere Versuchskaninchen des Pfotenbalsams – Rückmeldungen erwünscht…

Falls die Hunde (was sie gerne tun) was davon aufschlabbern, ist das voll o.k. – feinstes Kokosöl bildet die Basis und auch die Ätherischen Essenzen sind rein natürlich….

Näheres folgt…

 

Jetzt aber zu den Fotos: Zuerst mal die Meisterchiller vom Sonntag nach unserem Spaziergang.Laughing die lassen es sich gut gehen und rasten…

Heute starten wir bei der Lumi den Wienfluss entlang und es gibt wirklich viel Schnee. Von oben kommt noch einiges nachSurprised der Meute taugts, die Hundekumpels haben ihre Gaude…

Zuerst müssen sie kurz bei der Tür warten, als die für sie aufgeht stürzen sie begeistert los… Schneetoben ist supa….Tongue Out Die Holzbrücke finden alle ganz o.k. – auch wenn es laut trampelt -nur der Chester traut sich nicht rauf – bleibt stehen und quietscht und winselt – also zurück -den Feigling abholen – ich nehm in an die Leine und gebe ihm Starthilfe – er traut sich, wenn auch gebückt und wie auf rohen Eiern – aber ich lobe ihn trotzdem…. viele Pfotenabdrücke zieren den frischen Schnee… auf der anderen Seite dürfen sich die Wautschis mal so richtig austoben… dann mal zu mir rufen – lauter Schneenasen kommen angespurtet…. Beute fassen und schon wieder weitertollen… ab und zu den Schnee abschütteln – doch es kommt heute echt viel nach – es schneit die ganze Zeit….

Bei einem coolen Baum mit guten Beutesuchmöglichkeiten – gibts dann eine kurze Rast und das Rudel darf “jagen”

Ilvie zittert, sie bekommt den Mantel vom Blacky geliehen – denn den stört er eh beim Toben – da ist den Kumpels eh warm wenn sie rennen… 2 Fliegen mit einer Klappe – so werde ich das nasse Ding sinnvoll los – und er auch.. mir ist auch warm mit meiner Winterjacke bei der Bewegung…..

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top