Mo-Rudelwandern

….nach einer Actionrunde auf den Hochramwiesen – gehts für Steffi ab ins Auto, sie hat genug…. Christine verwöhnt sie mit frischem Rindsverschiertem und sie lässt es sich schmecken….

Für den Rest der Hundekumpels gehts ab in den Wald. Betti macht auf Zeze und start oft in den Himmel, Guzo macht auf Rotzfrech und macht sich selbstständig. Ich reagiere umgehend – pfeife das Rudel zu mir – belohne alle (auch Betti u Guzo) und leine die beiden alleingänger aneinander. – Das wirkt, beide besinnen sich und machen wieder im Rudel mit. – Nein Guzo, nur weil du einmal einen (zwei) Beagle(s) suchen durftest – ist es jetzt nicht immer erlaubt – selbst in den Wald zu laufen. – Nein Betti, auch wenn dein Frauli wieder dabei ist – gelten Rudelregeln – also ab ins Rudel und mutig mitmachen, statt der Angst zu frönen…. das kapiert sie – und als sich die Leine von selbst löst – sind beide soweit – alleine – und gemeinsam im Rudel mitzumachen. Alle anderen voll brav und live dabei – helfen uns die frechen (und schüchternen) Jünglinge wieder auf Kurs zu bekommen…. und werden dafür gelobt und belohnt…. der Felix als alter Weiser – ein schlauer Teil des Rudels…. und auch Elisabeth macht ihre Sache schon gut – eingeschwungen aufs Rudel und die Natur leistet sie ihren Beitrag und fühlt sich wohl und sicher – keine Opfer – keine Täter – einfach nur ein friedliches miteinander mit klarer Grenzsetzung von Mensch(en) und Hund(en).

Share