Mo-Rudelwandern

….nach dem Toben und der Gaude sind alle entspannt und gute Wanderbegleiter…… auch Luke macht schon supa im Rudel mit – auch er forscht, liest Zeitung und schwingt mit…. deshalb bekommt er die Leine vom Benjo damit er besser mitmachen kann…… so lernt er, das es sich lohnt mitzumachen….  mehr Aufmerksamkeit aufs Rudel – auf mich – bringt mehr Freiheit….

Es beginnt zu regnen, zum Glück halten die Bäume das meiste ab. Wir genießen die Tour und die frische Luft.

Am Raufweg in der Halfpipe noch mal ordentlich gas geben und miteinander spielen. Benjo fängt sich einen Rüffel vom Felix ein (verdient) weil der genug sagt – er war der Hase und ist gestellt – und Benjo aber weitermacht und ihn spielerisch sekiert – der Bengel glaubt das er eine Grenze in ein Spiel das er lenkt verwandeln kann – doch da täuscht er sich gewaltig. Felix schnalzt ihm eine – er quietscht – und ich sag GUT SO – merks dir. Er schnallts und benimmt sich jetzt besser – ein Nein ist eben ein Nein – egal ob´s vom Hund oder vom Mensch kommt.

Auf der Wiese noch mal toben – vor allem die Jünglinge geben Gas und dann gemütlich ab nach Haus. Sheila´s Kumpel Mucki – lässt es sich gut gehen 😉

Share