Mo-Rudelwandern

….nach der Spielaction gehts ab in den Wald… Steffi bekommt eine Pause mit Lungenpop und Wasser im Auto und das Rudel zieht los……

Hier üben wir – brav am Weg laufen – herkommen wenn das Rudel zusammengerufen wird und in Sichtweite bleiben.

Natürlich darf gespielt und gerangelt werden – solange niemand geschubst wird, der nicht mitspielt. Luke geht bei Elisabeth echt brav an der Leine und seine Aufmerksamkeit ist beim Rudel. Das belohnen wir und hängen ihn an Benjo. – Der ist ordentlich gewachsen, der Luke ist ein beliebter Spielkumpel von ihm – also mal schauen was passiert….. die haben gleich Gaude miteinander und spielen – ab und zu müssen sie vom Menschen weitergeführt werden – zwei Kindsköpfe eben – doch Benjo (von klein weg im Rudel) macht sich schon recht gut und reagiert immer mehr auf mein Weitergehen und folgt mir. Somit kann Luke von ihm lernen – wie das Teamwork Mensch und Hund funktioniert – und lehrt den Benjo gleichzeitig – das freundliche Spielen – Benjo ist recht grob im Moment – er kann seine Kraft noch nicht einschätzen — Guzo hat ihm schon ein paar mal eine geknallt – weil er sich einfach auf ihn draufhaut – und das geht nicht. – So lernt er von Guzo – das soziale Spiel mit kleineren Hunden, wo es auch darum geht – sich selbst einzuschätzen und Rücksicht zu nehmen. – Mit Luke hingegen – kann er so richtig  balgen und Kräfte messen. – Der ist wendiger und geschickter und größer als Benjo – im Kopf jedoch ungefähr gleich weit – er beschäftigt sich zum ersten mal mit einem Rudel und dem gemeinsamen miteinander – somit profitieren beide voneinander… und Gaude haben sie auch beim spielen….. bis Benjo müde wird – dann übernehmen wir Menschen den Luke wieder…..

Beim Raufweg in der natürlichen Halfpipe wird dann wieder so richtig Gas gegeben. Sheila husst an, Felix und Guzo gleich live dabei und Felix macht den Hasen. Eine lustige Jagd beginnt…… und schon mischt fast das ganze Rudel mit….. nur die müden Krieger tapsen an unserer Seite nach oben….  auch Janosch hat heute wenig Bock zum spielen – er ist hinter Secile her – total fixiert auf sie – die ist zügig unterwegs und hält sich brav an die Regeln – also ist er da gut aufgehoben – den Luke soll er gleich  mitnehmen – denn im Moment weiß der Janosch genau was er will – zum Mädel – und da hat der Luke nix zum melden – wenn er woanders hin will – und wirklich: das klappt prima – der Janosch führt den Luke spazieren, sie markieren gemeinsam und laufen hinterm Mädel her – machen eben so “Jungs Sachen” gemeinsam…..dem Janosch tut´s gut die Führung zu übernehmen, dem Luke tut´s gut mitzumachen – und der Secile ist´s egal – sie hat sich Respekt verschafft und zeigt den sie anschmachtenden Jungs die kalte Schulter…… ab und zu mal herrufen – Secile einzeln und alle drei – und immer belohnen – klappt supa…

Wieder auf der Wiese noch mal rennen wer mag – die sind aber schon recht gut ausgelastet und dann ab zum Teich. Jetzt gibts Menschenessen und die Hunde düfen dabei sein und chillen und spielen. Benjo übernimmt wieder den Luke – ich hänge sie beide mit Schleppleine an die Bank – und die beiden balgen und spielen supa miteinander…..

Share