Mo-Rudeltraining,28119

…der Schnee bringt Herrausforderungen mit sich – die wir gut fürs Rudel nutzen können… schon beim Autofahren waren die Hundekumpels echt brav – geht nicht weiter – auch nicht mit Schwung in der Spur des Allradlers vor mir – nach 2/3 am ersten Bergal ist Schluss… Auto rutscht – Schnee ist zu viel – Adrenalin – und “Zeitlupe” – schön wieder nach unten manövrieren (rollen lassen) – schön in der Spur bleiben – Glatteis unter viel Schnee -upps… Hunde voll supa (ich froh übers Training – ruhig und entspannt im Auto) und ich sehr im Moment und gut geschult (Teesdorf und Playstation) und so meistern wir das souveräün – gleich einparken am Ende der geräumten Strasse – und für die Hundekumpels gibts eine supa Belohnung – ihr dürft laufen und Schneetollen… das kommt gut an – und so treffen wir uns eben alle im Raufgehen…. Christine und ich haben das Rudel ja schon mit runter laufen (zu ihr) und rauf laufen (zu mir) unterhalten – bis wir vereint waren – und sind schon gemeinsam unterwegs… Lumi findet uns – und weist so dem Konrad und dem Benio den Weg…. Benio freut sich riesig – ist aber viel zu wucki – und Konrad hält ihn (gut so) – einfach weiter an der Leine…. das lobe ich sofort (Sorry Konrad, ich weiß das du kein Hund bist – aber beide gleichzeitig loben ist einfacher und vermenschlicht – werden Hunde ja eh genug – somit “verhundliche” ich eben mal Menschen….) und belohne beide – und die Puppi gleich mit dazu – die “Jungs” sind zu emotional – also trennen – ich gebe dem Benio ruhig und bestimmte Energie – und festige mein Training mit ihm – und Konrad bekommt ein Übungsobjekt das er weniger Emotional sieht – aber trotzdem mag – die Puppi – seine Aufgabe – einfach im Rudel mitgehen und vorgehen und sobald der freche Terrier in den Wald starrt oder die Leine spannt – sehr ruhig und bestimmt – SEITLICH zappen – sanft – nur so viel wie nötig – das spürt man – und schon hat man den Hund auch “geistig” wieder bei sich – weil die Seitwertsbewegung stört und “rausreisst” – und genau darum geht es – Konrad übt sein Feingefühl und ist begeistert von dem leichten Hund der schon gelernt hat – das es auch Menschen gibt die Konsequent sind und Hündisch sprechen – der reagiert gut und ist echt leicht – seine Aussage mit Grinser: Der hat ne Servolenkung – herrlich…. Benio wiederum braucht gerade Ruhe und Klartext und gute Bilder (im Kopf und Geist) – und ich habe gerade ein Bild im Kopf – das der Kollege so lange an meiner Seite geht und Unterordnung trainiert – bis er sich wirklich beruhigt hat – und sich einschwingt… – Benio – hat ein gutes Gespür (wenn er nicht gerade wucki ist) – und ich habe es satt (am Freitag war er viel zu heftig – dominant aufgeregt und echt schwer zu bändigen und ich musste echt ruppig werden und habe auf sowas gar keinen Bock – ich will das Teamwork im Rudel genießen, lenken und daraus lernen…) – er folgt aufs Wort – achtet gut auf mich – bleibt stehen wenn ich stehen bleibe – schaut mich an – und ist Aufmerksam – er hat sich an alles erinnert, was wir die letzen zwei Jahre gepaukt haben…. nach gut 10 Minuten mit dem “perfekten Hund” – er macht alles supa – darf er zur Belohnung Laufen – das ist meine Bestärkung fürs Einordnen – Freiheit – und er hat genau gespürt das ich es jetzt ernst meine – und auch die ganze Tour mit ihm geübt hätte… – also lieber folgen – und alles aufrufen – was man an “will to please” und Training gelernt hat – um dem Menschen auch sicher zu gefallen und alles richtig zu machen – denn ihre Freiheit ist den Hunden heilig – sie vergessen es nur manchmal im Überschwang – und mit Grenzsetzung und arbeiten lassen – für Freiheit – müssen sie wieder daran erinnert werden…. – da fehlt den Hunden einfach der logische Menschenverstand – sie machen das, was ihnen Erfolg bringt und folgen ihren Instinken – also wohl dem, der sie lesen und motivieren kann 😉 …..

…Benio zeigt mir – das das Teamwork mit seiner ganzen Familie noch verfeinert werden kann – das er mit 2 von uns, jedoch schon besser zusammenarbeitet – er muss jedoch lernen das auch wenn neben Konrad auch noch Fanny dabei ist – er sich trotzdem an die Regeln des Rudel  halten soll – auch wenn er Herrli und Frauli als Verstärkung dabei hat…… – somit wissen Herrli und Frauli auch schon was sie noch mehr üben und verfeinern sollen – das Teamwork mit dem Hund – gemeinsam anleiten und sich gegenseitig unterstützen und lehren und voneinander und vom Hund lernen – das “feine” Teamwork – wo euer Gespür auch dem Hund zu gute kommt – und als Basis – für die Familienharmonie dient – auch wenn die “Aussenwelt” toll und spannend ist… das kann geübt werden….. der Hund kann es ja schon – im Rudel….. – jwie auch immer – dran-bleiben ist gefragt – liebevolle Konsequenz – so sanft wie möglich, so hart wie nötig (je früher man die Aufregung lenkt, desto sanfter funktioniert es)…. ich beobachte den Benio genau- in der Interaktion mit dem Rudel – und wenn mir was nicht schmeckt (aufdringlich rangehen, ohne Raum geben und Erlaubnis bitten, Dominanz beim spielen…) – gehe ich sofort hin – oder rufe den Hund zu mir – den er gerade jagd – und kassiere den Rüppel und lasse ihn solange an der Leine an meiner Seite gehen, bis ich spüre das er sich wieder beruhigt hat – zu sehen: Leine locker, Ohren angelegt, Schwanz auf Halbmast, Blick entspannt… und erst dann – lasse ich ihn wieder mitmischen – MEIN RUDEL – MEINE REGELN – soviel für Benio – das sich die Rudelregeln aus dem miteinander bilden – muss er jetzt nicht wissen – er braucht einen Teamleiter – Rudelführer oder einen “Papa” der ihm Manieren lehrt – und den werde ich ihm stellen – bis auch die anderen beteiligten soweit sind – diese Aufgabe zu erfüllen…. den so ist Benio echt schon ein guter Hund – Aufgeregt – Gehorsam beim spielen passt – Dominanz und Aufdringlichkeit (mangelndes Feingefühl) – sofort negieren – Grenzen setzen, an die Leine – Unterordnung – SO NICHT – beruhige dich mal und “komm zu dir”….. dann erst bekommt er wieder seine Freiheit und geht viel freundlicher und sanfter mit seiner Umwelt um…. und folgt uns Menschen gut…..

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top