Mo-Rudeltoben

…wir haben echt Glück mit dem Wetter und es gibt ein Regenloch, genau als wir auf der Wiese sind… das nutzen wir zum Toben und Spielen auf der Wiese… davor gibts für Cora und Beno Unterordnung an der Leine – beide sind aufgeregt und benehmen sich nicht Rudeltauglich…. zuerst mal um den Teich, dabei entspannen sie sich und dürfen auch frei im Rudel mitmischen…

Ich warte bis Benjo grob in ein Spiel reinburrt – mit viel Getöse und aufrechtem Schweif – gibt jemand Contra – geht er sofort zurück – er ist nicht bösartig oder agressiv – sondern einfach frech dominant. – Ich renne hin, schneide ihm den Weg ab, kassiere ihn und nehme ihn aus dem Spiel raus und lasse ihn zusehen – wie die anderen das machen – lustig, wild fröhlich und mit Respekt miteinander spielen. – Beim wiederauslassen – gibt er sich Mühe – und ist viel sanfter und vorsichtiger. Betti und Secile machen ihn Mühle – er will mit ihnen spielen – darf sie jagen – und ist ziemlich schnell ausgelastet und benimmt sich viel besser. – Danke Mädels…

Edgar macht sich gut, schnüffelt und spielt viel mit Guzo und richtet sich im Rudel sehr nach mir und Guzo und zeigt sich freundlich. Dämpfer die er beim spielen abbekommt (vor allem von Mädels) gehören zum lernen und erwachsenwerden dazu – die hohe Schule eines Rudels fordert gutes und feines Sozialverhalten – das er jetzt aufbaut. – Er wehrt sich nicht mehr und hört auf mit dem was er tut (zu grob, zu forsch…) und ich lobe den Grenzsetzenden Hund und Edgar gleichermassen. – Gut gemacht – klare Kommunikation – gegenseitiger Respekt – Grenzen werden gesetzt und respektiert – und das alles friedlich. Edgar ist schlau, Frauli weit weg – also lernt er schnell – was ich von ihm erwarte. Freut sich über jedes Lob und wächst an seinen Aufgaben im Rudel – spielerisches Lernen im sicheren Rahmen. Sheila mag ihn gerne, Betti auch und Guzo´s Kumpel ist er sowieso – Benjo gedämpft durch “verdiente” Freiheit – findet der Felix den Edgar auch total o.k. – Spielt gerne und respektiert ihn als großen – ganz nach seinem Geschmack.

Share