Mo-Pantschen,Training,Gaude,17619

…heute gibts naürlich wieder viel Gaude für die Hundekumpels – und viel Freiheit um Hund zu sein und miteinander zu spielen… Beutesuchspiele (Futter) -runden das ganze ab und werten es aus Hundesicht auf….

….dabei stehen die Hundekumpels ständig unter Anleitung – und das alltagstaugliche Rudeltraining – fügt sich in den ALLTAG ein und die Anleitung findet STÄNDIG statt… auch wenn alle frei sind – halten sich alle an die Regeln und respektieren Grenzen (von Artgenossen u. Menschen) – und verhalten sich sozialkompetent… tanzt einer aus der Reihe (wie Sergio heute ein paar mal) – hat das SOFORT und IMMER KONSEQUENZEN – Freiheit ist weg – Leinengehen, Platz liegen – je nach Situation gibts Übungsaufgaben für den “Frechdachs” damit er sich wieder gut ins Rudel einschwingen kann – und die Erfahrung macht – das sich folgen lohnt – und “will to please” gegenüber seiner Menschen – nötig und wertvoll ist…. – das kann der Hund nur verinnerlichen – wenn er immer Zeitgerecht mit dem PASSENDEN belohnt/bestärkt wird – will der Hund spielen – ist das seine Belohnung u.s.w….. – wichtig also für den Menschen – seinen Hund “lesen” zu können…..

…genauso wichtig – ist es für die Hunde auch – obwohl noch andere Kumpels da sind – trotzdem zur Ruhe zu kommen – nach der Action gibts noch Rudelchillen – und auch hier werden die hibbeligen – gedämpft – und bekommen das Platz Signal – die meisten Hundekumpels haben ein gutes Gespür und nach 4 Stunden draussen, legen sich viele von selbst hin – und ich kann in Ruhe essen – Secile und Sergio rennen noch rum und bringen Unruhe ins Rudel und treffen eigene Entscheidungen – wenn “jemand” (Kellner u. co) ins Rudel kommt – doch das stellen wir gleich ab – beide sollen sich hinlegen – Secile schnall worum es geht und bleibt liegen – Sergio springt 3x auf – sobald er was hört oder sieht – also wird er “eingeparkt” bei der Bank – bekommt noch mal das PLATZ Signal – und zusätzlich eine Leine dran – die ich an die Bank hänge – auch ganz nützlich im Lokal – Hund an den Stuhl hängen, auf dem man sitzt und entspannen – damit der Hund sich auch entspannen kann – vorher bitte ordentlich müde machen und austoben lassen…. – so lernen die Hunde sowohl sich bei Aufregung und Action im Griff zu haben – als auch zu Ruhe zu kommen und die Signale einzuhalten – bis der Mensch sie auflöst….

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top