Mo-Hunde+Kind,9718

…..auf der Wiese darf wieder getobt werden – dabei halten sich alle brav an die Regeln – nicht zu Menschen hinstürmen und viel Raum geben (Abstand halten von der Gruppe beim miteinander rennen)…. Benjo übertreibt und wird frech – klare Grenze: SO NICHT – hinlegen lassen – und er muß liegenbleiben – während alle anderen (die sich an die Regeln gehalten haben) die Secile begrüssen dürfen – so spielt das Leben – im passenden Moment kommt Markus mit Secile – und wird von mir gleich als Belohnung genutzt…. Benjo schnallts – und bleibt liegen (obwohl er mit dem Hintern wackelt dabei) und zur Belohnung darf er (an meiner Seite – Fuss) mit mir  hallo sagen gehen…. fürs brave Fussgehen – und freundliche hallo sagen (ohne bedrängen) – darf er dann wieder frei im Rudel laufen – so hat er gelernt: folge und es lohnt sich für dich – lehne dich auf – und du trägst die Konsequenzen (Spaß vorbei) – so wird aus ihm ein alltagstauglicher und sozialer Hund – ein Hundekumpel 😉  viel Arbeit – lohnt sich aber 😉

….Tilda soll in Ruhe was essen – also ab ins Lokal – mit der Familie – Betti soll lernen sich sicher zu fühlen – an Christine´s Seite – egal was rundherum passiert – Sheila und Secile sollen Betti helfen sich zu entspannen….  klappt ganz gut – also mal schauen – was das Rudel draussen am Teich macht – Elisabeth hat alle supa im Griff – nur Benjo hat sich mal wichtig gemacht – sofort an der Leine an die Bank – SO NICHT – doch immerhin ist er im Rudel – und alle anderen sind brav – echt gut gemacht….. nun bekommen mal wir Menschen was zu essen – und die Hunde dürfen dabei sein und mitchillen oder sich selbstständig in der Nähe (Teich und Ufer) beschäftigen….

Share