Mo-Hochramtollen

….alle freuen sich über den Schnee und das Rudel tollt… Betti und Guzo sind begeistert sich wiederzusehen – mit Sonne und ohne Wind – herrlich zum Gas geben und spielen… Cory, Secile und Sheila auch ganz lustig reissen auch die Cora mit…. Lumi bewegt sich auch und nach der ersten Runde kommt schon Felix angegast und bringt neuen Schwung ins Rudel…. herrliche Spiele entstehen – manchmal muß Cory gerettet werden (sie ist eben kein Taran – obwohl sie sich schon echt cool und supersozial verhält) – weil Guzo, Secile und Sheila gleichzeitig mit ihr spielen wollen…. ich scheuch 2 von 3en spielerisch weg und ins Rudel – wer halt gerade in Reichweite ist während sich das Spiel dreht und bewegt und jage sie aufeinander los… so spielt Secile mit Betti und Sheila mit Cora und mit Felix und Guzo und alle gasen und haben gemeinsam Gaude…. einzeln spielt die Cory supa mit allen drei – sowohl Guzo als auch Secile und Sheila sind ihre Freunde – nur im Dreierpack sind sie ihr einfach zu heftig… ich deeskaliere, splitte und lenke den spielerischen Übermut (den wir ja haben wollen – der bringt Schwung rein) in geordnete Bahnen. Elisabeth und Christine unterstützen mich dabei…. Die Hundebande ist echt herzig miteinander und alle bleiben friedlich und haben Vertrauen zu einander und zu den Leit(wolf)fähigkeiten von uns Menschen…..

Felix macht den Hasen – Sheila, Secile , Guzo und Betti jagen ihn – stellen ihn – er kommt supa damit klar – und beginnt ein neues Spiel mit Secile und Sheila – Guzo und Betti jagen sich lieber gegenseitig und die zwei Mädels wickelt der Felix beim spielen locker um die Pfote… schnell, lustig und (recht) selbstbewusst leitet er das Spiel an – und schnappt sie spielerisch weg (Grenzen setzen) als er gestellt wird (das Wild ist erlegt, das Rudel hat gewonnen) – und sagt damit: lustig wars – aber genug jetzt. – Da  unterschätzt ihn die Elisabeth – sein Sozialverhalten ist gut und er ist voll ins Rudel integriert. – Beim Autoeinsteigen habe ich sein “will to please” mir gegenüber (wenn Frauli und Auto da sind) unterschätzt – und sie hat mich eines besseren  belehrt. – Er steigt jetzt brav auf Signal in das Auto ein – das wir ihm vorgeben. – Jaja Felix, so kann´s gehen… vollkommen unterschätzt und viel zu wenig zugetraut – vielleicht zeigst einfach mehr was du kannst – und wir trauen dir mehr zu….

Die Hundekumpels sollen sich so richig austoben – denn nachher gibst noch was zu tun – Emma kommt ins Rudel – und das heißt Arbeit – für die Althasen – die junge freche lernt (genau wie Guzo das erlebt hat) durch die sozialen Erwachsenen Hunde – die Hundesprache und ein gutes Sozialverhalten.

Share