Mo-Hochramgaude

….heute ist echt was los… alles im allem sind 13 Hundekumpels auf Achse….  erst mal gegenseitig begrüssen und dann ab auf die Wiesen…. Benjo ist grob frech und dominant (ein paar schüchterne Mädels dabei, die leicht zu beeindrucken sind) und Luke will jagen. – Sonst folgen mir beide aber schon recht gut – und somit erlaube ich ihnen die halbe Freiheit – ein freies miteinander – Benjo hält Luke im Rudel, und Luke hält Benjo am Spielen – und der kann somit nicht die Mädels sekieren…. beide können gemeinsam im Rudel mittoben. Rocky bleibt vorerst an der Leine und soll sich das geschehen mal in Ruhe ansehen und sich an meiner Seite sicher fühlen… der Rest der Hundebande darf frei mitmischen – alle folgen und bleiben im Rudel…..  das ist selbstbelohnend – denn die haben die volle Gaude miteinander…..

Einmal um den Teich, Plantschen und Forschen und dann gibts eine Pause für die Chiller – und eine Benimm und Warte Übung für die Spieler vor der Action. – Einordnen und Folgen – und dafür gibts zur Belohnung eine Wasserjagd. Es sind ein paar Leute und Hunde da – und Benjo und Luke sind noch ziemlich aufgedreht – also bekommen die beiden den Sicherheitsanker mit Schleppleine am Baum. Sie können miteinander spielen, Flugbeute suchen und zusehen. – Wer mit ihnen spielen mag – kommt schon – doch da beide so aufgedreht sind – müssen sie sich miteinander auseinandersetzen – weil die anderen keine Lust auf sie in diesem Gemütszustand haben…. – gutes Lehrgeld für die beiden – und aneinander können sie sich reiben. – Sie bleiben fast die ganze Zeit friedlich – ab und  zu gibts Zickenkrieg – den man verbal sofort unterbinden kann. – Machen sich also ganz gut die frechen Jungs und tun sich gegenseitig auch voll gut.

Wer mag darf natürlich mitspielen – egal ob zwei oder vier Beiner.

Nach dem erfrischen – wieder mal ab um den Teich und auf die Wiesen – damit auch Benjo und Luke sich bewegen und rennen können. – Fazit: Luke wäre ein paar mal abgezischt – einfach aus dem Spiel raus – Benjo verhindert das. Benjo wäre ein paar mal viel zu grob und forsch ins lustige Spiel eingeschritten – Luke verhindert das. – Ich danke jeweils dem (im Moment) schlauen – und lobe ihn freudig.

Share