Mo-Gaude

Hallo Ihr Lieben,

leider heute nur ganz wenig Fotos, weil ich es vergeigt habe, den Akku aufzuladen.

Doch ich erzähle es euch:

Zuerst gibts die Mega Action am Teich und um den Teich, fangerl spielen, rumtollen, Beute aus dem Wasser holen, einfach Spaß haben.

Dann eine Essenspause, Cora wird am Baum angeleint, weil sie sich mehrfach vom Rudel entfernt und andere Menschen sekiert, ob die nicht mit ihr weiterspielen – doch PAUSE – ist bindend!

Eine kleine Waldrunde am Bach entlang, Steffif und Lumi sind platt, das Auto steht im Schatten, die beiden dürfen chillen und auf uns warten.

Sheila und Felix helfen mir dabei, den Taran zu erziehen, der lästig ist. Nase in die Luft und weg vom Weg – nach einer ordentlichen Ermahnung von mir – erbarmen sich Felix und Sheila und starten eine Spielattake. Jetzt ist er gut beschäftigt sich zu wehren und kommt nicht mehr auf blöde Ideen. Alle haben Spaß, gasen rum und folgen brav.

Ab und zu herrufen, Stückweise Fuss gehen lassen und immer wieder mit Freiheit belohnen.

Zurück beim Teich gleich wieder ins Wasser, Steffi und Lumi wieder ins Rudel und noch mal spielen. 4 Jungs (Jugendliche) sind im Boot unterwegs und wollen mitspielen. Ich soll ihnen die Bälle zuschupfen. – Das find ich lustig und mach mit und auch den Hunden taugts voll.

Ich wandere um den Teich, wer mag läuft mit, die Jungs kommen mit dem Boot mit, einige Hunde schwimmen mit ihnen mit und Sheila und Janosch steigen mit ins Boot und lassen sich kutschieren – äh Bootieren. Janosch springt immer wieder ins Wasser, Sheila wartet bis die Jungs sie wieder ans Ufer bringen und die machen das auch total brav. So steigen beide ein und aus – wie sie es von uns kennen.

Es kommen noch ein paar andere Hunde, Baja mit der Frau Doktor, die Secile und der Wasserfreudige große Spaniel mit den freundlichen Damen. 3 beller an der Leine gehen ins Lokal, beim rauskommen dürfen sie sich das Rudel dann anschauen, sie haben sich beruhigt und der jüngste ist erst 5 Monate alt, dem tut das total gut. Einer davon (an der Leine) knurrt wenn ein Hund in seine Nähe kommt – die Kumpels halten brav Abstand und ich lobe sie dafür. – Ist auch für “mein Rudel” (unsere Hunde)  eine gute Übung.

Von 11- 14.30h gibts Action, mit einer kurzen Pause in der Mitte – dann sind alle platt – Tag gut genutzt – lustig wars und ab nach Hause. Der Akku hängt schon am Ladegerät.

 

Cu, bei den Hundekumpels

Share