Mi-Sonnentagal,20219

….die Hundekumpels sind alle gut eingeschwungen und total brav – das Teamwork lohnt sich….. gemeinsam wandern wir und genießen das herrliche Sonnentagal…..

….die Schwingungen sind gut – die Leute heute – bringen viel Weisheit mit (Oma´s – mit viel “Trainingserfahrung im Menschenbereich) und sobald sie aufhören zu denken – und beginnen – einfach da zu SEIN – und mit dem Rudel zu schwingen, spüren sie auf einmal viel mehr – und bringen sich supa ein….. – das Leben dankt uns das Teamwork – und weckt uns auf – und zeigt uns was wir gemeinsam “bewirken”…. – plötzlich raschelt es im Gestrüpp im Wald auf der Seite – und alle Hunde (ausser Guzo und Rona) stehen aufgereiht auf “Anzeigen” und starren in den Wald….. ich pfeife sofort laut – aus einem Bauchgefühl in Kombination – mmit Beobachtungsgabe raus – und rufe GUZO u. RONA KOMM – sehr bestimmt und hüpfe dabei auf Sergios Schleppleine, während ich die anderen starrenden Kumpels anspreche – Danke fürs Zeigen – alle bleiben da – und das Rudel folgt – voll supa – die Menschen werden aufmerksam – und richten ihre Energie auch aufs sammeln – und vereinen der Hunde – Rona steht mit Stock stolz im Rudel – ich lobe sie – auch der Rest ist da – und Guzo kommt auch schon langsam angetrabt – doch da ist was bei ihm – steht der doch glatt neben einem Reh (so 3 M abstand) und schaut mich aufmerksam an (so nach dem Motto: schau was ich gefunden habe – ist da ein neuer Kumpel?) während das Reh schnüffelt und wittert und mich auch anschaut – jetzt raucht bei mir der Kopf und alle Leiterbahnen und Nervenbahnen arbeiten auf Hochtouren (wie beim Konrad bei der Autoüberraschung von Fanny u. mir) – und soviel Adrenalin hatte ich selten in mir – während ich gleichzeitig so ruhig und besonnen “bei mir war” – der Bibelspruch: die Löwen werden neben den Lämmern liegen – ist plötzlich in meinem Kopf – während das ganze Hundelesen und Anleiten der letzen 14 Jahre miteinschießt – das Mischrudel entspannt-aufmerksam und abwartend (Menschen u. Hunde richten ihren Aufmerksamkeit auf Guzo und mich und spüren das Reh – ich weiß nicht genau – wer es auch sieht und riecht) – setze ich klare Prioritäten aus dem Bauch raus – halte den Kontakt mit Guzo und lobe ihn energetisch und mit meinen AUgen – und stehe ganz ruhig – während ich gleichzeitig meinen zweibeinigen Hundekumpels mitteile, das ich gerade meinen Hund und ein Reh sehe – die nebeneinanderstehen  – und sie supa sind – und ihre Aufmerksamkeit aufs Rudel richten sollen – mit dem “geistigen” Bild vor Augen – und der Erwartung (Intention – Gebetsfeld) das wir alle hier gemeinsam ruhig stehenbleiben…. – klappt supa – ich spüre es – also rufe ich den Guzo ganz ruhig und leise und sehr bestimmt – zu mir: ab ins Rudel – er folgt aufs Wort und kommt langsam zu uns auf den Weg – das Reh geht gleichzeitig mit ihm los – auch ganz ruhig – und zum Glück (danke – Leben, Universum, Engel, Helfer von Kosmos und Natur…) dreht es nach rechts ab und während wir das Rudel füttern und belohnen gemeinsam mit Guzo bekommen alle ganz viel Beute – beobachten wir Menschen im Augenwinkel das Reh – das ganz gemütlich einen Bogen macht und wieder im Wald verschwindet wo es herkam….. alle 10 Hunde sind supa da, ich stehe immer noch auf Sergio´s Schleppleine und staune und füttere und freue mich über unser Teamwork – wir sind alle ganz baff und begeistert und so richtig von innen raus – echt dankbar – und ich habe das Gefühl das wir gerade ein “Wunder” erlebt haben – und während Gabi meine Intuition lobt und begeistert Fiedback gibt – freue ich mich darüber – und lasse sie gleichzeitig wissen – das wir 3 Menschen – das nur im absoluten Teamwork – und Einklang (mit Mutter Natur) gemeinsam geschafft haben – und sowohl Gabi als auch Christl mich Energetisch (im Glauben und mitmachen) supa Unterstützt haben – und es vorher noch nie so ruhig und gut mit anderen Menschen klappte….. – danke Leute – für euer Teamwork…. – alleine habe ich es auch immer geschafft – das Rudel von Rehen oder Hasen in Sichtweite abzurufen – doch ich musste immer sehr laut pfeiffen und heulend und lärmend und johlend in die andere Richtung den Weg entlang davonlaufen – so konnte ich das Rudel bei Sichtkontakt mit Wild – immer gut bei mir halten – doch ich war laut – und das Wild nahm Reissaus (zuminderst ohne gejagd zu werden) und ich habe die Hunde immer lautstark und jubelnd mitreissen und belohnen müssen – diese neue Ruhe – und Weisheit – also ist im Miteinander von euch Menschen im Teamwork mit den Hunden – im Mischrudel entstanden – jeder einzelne leistet also seinen Beitrag und trägt zu höheren Schwingungen im Rudel (und vielleicht auch auf der Erde, weil ja jeder soziale Hund und wissende Mensch – das Kollektiv aufschwingt) und zu einem besseren miteinander von Mensch(en) und Hund(en) bei – die Syimbiose zwischen zwei Arten wird also modernisiert und dem Zeitgeist angepasst – reine Arbeitshunde sind selten – nur vertütteln tut auch nicht gut – also lassen wir die Hunde wieder für uns arbeiten – geben ihnen Jons mit guter Belohnung (Bezahlung)  die ihnen entsprechen…. von andere Hunde erziehen, bis Socken bringen…. alles passt was dem Hund und dem Menschen taugt und das Teamwork fordert und fördert)….

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top