Mi-Rudetollen

…..das Rudel freut sich nach den Feiertagen riesig über ein Wiesersehen und alle tollen rum und haben Gaude miteinander…… Amy, Summer´s Jungfrauli (das große Kind in der Familie) ist mit dabei und lernt mit Summer zu trainieren…. die beiden machen gute Fortschritte – Summer – KOMM – (oder pfeifen) Summer kommt angelaufen – wir freuen uns und belohnen sie mit einem leckeren Guzi…. schon wird sie wieder losgeschickt und darf weiterspielen…. – Summer – FUSS – dann geht sie an der Seite des Menschen und wird auch dafür verbal und mit Freude (zeigen das wir es cool finden wenn der Hund macht was wir ihm sagen) und gelegentlich mit Guzi belohnt….. – starrt sie in den Wald – schrecken wir sie mit anschleichen und leichtem Schubsen (ein Finger reicht) – und reissen sie so raus – bleib mit deiner Aufmerksamkeit bei uns im Rudel – oder wir sprechen sie an und geben ihr ein Signal  – oder wir machen ein schräges Geräusch um ihre Aufmerksamkeit wieder auf uns zu lenken – wie auch immer wir belohnen sofort – wenn der Hund seine Aufmerksamkeit auf uns richtet – und negieren wenn er (zuerst geistig-der Körper folgt wenn man nicht einschreitet) seine Aufmerksamkeit in den Wald oder die Ferne richtet. – Rumschnüffeln am Weg, Markierungen lesen und setzen – mit dem Rudel gemeinsam Zeitung lesen – wird fest gelobt – so können die Hunde einfach Hunde sein – aber in einem Menschenangenehmen Rahmen(in Sichtweite und unter Signalkontrolle)….. Betti ist lustig dabei, wird dann mit Wind unsicher – das ist ihr heutiges Lehrgeld an Christine – schenk ich dir Frauli… – Christine richtet zuerst zu viel aufmerksamkeit auf das Verhalten was sie nicht möchte (Betti´s unsicherheit) – statt das zu loben (und somit zu verstärken) was sie möchte – Betti´s lässiges mitlaufen im Rudel – supa Lehrgeld: – ich übersetze was Betti meint – lobe sofort jeden mutigen Schritt im Rudel – Betti´s Brust streckt sich, der Schwanz geht auf Halbmast – hab zwar Angst – bin aber mutig weil ich im Rudel schon so viel geschafft habe…. Christine ist supa, sie nimmts nicht persönlich und kann herzlich über meine Schilderung lachen – und alle lernen wir daraus…. – es ist sehr wichtig – worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten – denn davon bekommen wir mehr…

Sheila ist heute supalustig, freut sich riesig über Taran und das Rudel und spielt gemeinsam mit Guzo begeistert mit dem Taran – Büffel – erlegen – sie versuchen ihn zu Fall zu bringen – er schaut das er flüchten kann und wehrt sich mit allen vier Pfoten. – Echt schön anzusehen das Spiel – wild und fröhlich dabei aber auch sensibel und alle 3 sind gut aufeinander eingestimmt. Auch Rona tollt lustig mit und freut sich übers Rudel.

Nach der Wiesenaction machen wir eine schöne Tour. Auch dabei wird fleissig trainiert. – Am Weg laufen, kommen auf Zuruf, immer in Sichtweite sein und andere Wanderer (egal ob 2 od. 4 Beiner) mit Respekt behandeln.

Flugbeute suchen in der Wasserpause an der Kletterwand, kurz chillen und dann gehts auch schon weiter nach oben. Spannende Runde, alle folgen brav.

Auf der Wiese darf noch mal getollt werden

Share