Mi-Rudelwandern,19918

…..lustige Meute, die da heute auf Tour ist….. die “Althasen” halten die Rudelenergie – sehr gut – und den Kontakt zu uns Menschen auch – sie sind ein gutes Team – die neuen können davon lernen und sich einfügen…. sie beginnen – mitzumischen….. das gemeinsame Wandern – verbindet – die gemeinsamen Pausen auch – es gibt leckere Flugbeute für alle – so können die neuen von den alten lernen – wie Teilen im Rudel gut funktioniert – alle agieren selbstbewusst und friedlich – und schauen das sie ihren Anteil abbekommen und ihrer Nase folgen und suchen – das spüren die Neulinge – und trauen sich auch ran – sie machen vorsichtig mit – wir Menschen verteilen die Beute großräumig – so kann das ganze Rudel jagen – und alle haben genug Raum für sich und können sich langsam besser kennenlernen… das kommt gut an – alle Hunde vertragen sich – Sergio voll mutig live dabei – folgen brav – lassen sich gut füttern – jeder wartet bis er dran kommt – der Mensch hat die Kontrolle…. Wasser haben wir alle mit, 2 Schüsseln stehen zur Verfügung und es wird jedem Hund einzeln – frei Maul – Wasser angeboten – so vergisst keiner zu trinken, keiner kommt zu kurz und es gibt genug für alle…. so kommen die Hunde gar nicht auf die Idee – was unter sich auszumachen und zu beanspruchen – weil die “Macht” (gesunde Macht zum Wohle aller) klar bei uns Menschen liegt – und wir fair teilen und genug für alle haben….. das stärkt das Rudel – und unser Teamleiter-Position – die Hunde machen positive Erfahrungen mit “ihren Menschen” und mit dem Teamwork – mit ihren Menschen und miteinander…. wir alle sind ein Rudel – und helfen uns gegenseitig…. – lustig ist: – Eros hat zu viel Wurzeln – Pupi (Terrier-Betti) hat zu viele Flügel – der eine pickt, die andere ignoriert – so sollen die Menschen – sich mal aufeinander einschwingen – einfach gemeinsam gehen und plaudern und “man selbst sein” – den Rest regelt das Leben…. ich helfe mit der rechten Bestärkung und klarer Grenzsetzung (dolmetsche Hündisch-Menschisch) – und siehe da: die Menschen leiten souveräner an – Eros beginnt mit dem Rudel zu forschen und sich auch mal (ein Stückerl) wegzutrauen und Pupi (Terrier-Betti) beginnt besser auf ihren Menschen (und auf mich gleich dazu – sie spürt unser Teamwork) zu achten… gut so – lernt voneinander und seht was der andere gut kann – schaut es euch ab – und macht es nach – genau so – habe ich sowohl mit Menschen als auch mit Hunden die Basis – des “Verstehens” (ich sehe dich wie du bist – und du bist gut so) – des akzeptierens und respektierens von anderen gelernt – und lerne ständig weiter – das Rudel ist mein Lehrmeister – alles was ihr Menschen und eure Hunde tun (was stimmt und sich richtig anfühlt) in Harmonie mit dem Rudel und “Mutter Natur” – sauge ich auf und nehme es mit – genauso wünsche ich euch – lernt vom Rudel – “spürt es”, seht es und macht mit…. was im Einklang ist – bestärkt… und so wird aus dem Miteinander mehr als die Summe der einzelnen Teile….

Share