Mi-Rudelwandern,13618

…..auf der Burg erwartet uns eine Überraschung – das lustige “Mischrudel”, das wir schon “ewig” kennen….. wir werden gleich gemeldet – den wir kommen von hinten den Steilhang rauf – ich melde – sind die Hundekumpels – und alle freuen sich…. auch wir freuen uns über die lustige Gesellschaft – ich nutze das gleich fürs Training – Sergio orientiert sich total an mir und am Rudel – weil so viel “neu und fordernd” ist – das wir einfach die konstante “Familie” sind – und er sich im Rudel ja mutig fühlt…. auch Betti macht ihre Sache gut – die Hundeliebhaber dürfen sie einladen – sie aber nicht bedrängen – und sie nimmt sogar von einigen “auserwählten” aus der Hand und lässt sich von mir  gemeinsam mit Guzo eine Extraportion schmecken – beide “hauen” ein – denn die Futterkonkurenz ist groß – alle (Hundekumpels – und “Freundesrudel”) spitzen auf die tollen Hühnerherzen von Betti´s Frauli – die ich in der Hand habe – jeder bekommt ein paar Stücke ab – beide Rudel – gemeinsam im Kreis gefüttert, teilweise belohnt fürs ruhige und brave warten und das gute miteinander und manchmal auch für sitz oder gib Fünf…. für Betti und Guzo an meiner Seite – “meine Rudelhunde” gibts dann eben die extra Belohnung und jeder darf (gleichzeitig) eine Handvoll Hühnerherzen snacken – das “große Teilzeitrudel” sieht zu – und will auch – so schmeckts doppelt gut – und natürlich bekommen alle als Dank – auch was davon ab – positive Bestärkung fürs Folgen und soziale Miteinander – das funktioniert auch Rudelübergreifend….. die “Flugbeute” (Trockenfutter u. co) vereilt sich schön auf der Ebene – und alle dürfen gemeinsam suchen und “jagen” – klappt supa – alle schauen das sie ihren Anteil abbekommen und konzentrieren sich (ohne Reibereien) auf die Futtersuche…. das macht sie auch geistig müde – und stärkt und fördert das Sozialverhalten (und verhindert zusätzlich das ihnen fad ist und sie sich selbstständig machen)… kurz vorm gehen – kommt noch ein drittes Rudel dazu – auch lässig – Kurt, Carmen mit Uno und den Pointern… auch da noch mal hallo sagen – und begrüssen – doch dann ziehen wir wieder los – wir wollen uns bewegen – und das Tagal nutzen…… dem Rudel taugts total – und Sergio will mitmischen – Edgar ist motiviert – seine Energie und Grösse passt gut – und er übernimmt ihn und gibt mit ihm Gas…. nach dem lässigen Laufen – zeigt er mir – das er jetzt genug hat und ich befreie ihn von dem “Ziehmonster” – denn der will noch rennen – mal schauen was Benjo zu ihm sagt – Sergio findets o.k. – Benjo weniger, der ist müde, dem ist warm und er hat keine Lust – wie ein kleiner Junge, der beleidigt ist – bleibt er stehen legt die Ohren an und gibt den Schwanz runter – und schaut einfach traurig und genervt drein – o.k. – alles klar – du hast auch keinen Bock auf einen aktiven Sergio – also bleibt es wohl an mir hängen – und ich übernehme ihn wieder und trainiere mit ihm Leinenführigkeit…. nicht so toll wie rennen mit Edgar – aber im Rudel und im Wald auch o.k. – meint jetzt Sergio….. der Benjo spielt lieber mit dem Edgar Stockzerren und lässt sich dafür von mir loben – statt den “Neuling” einzulernen… auch o.k. – er benimmt sich gut – soll also seine Gaude und Freiheit haben… auch Janosch ist sehr brav und lustig mitten im Rudel dabei – und gar nicht lästig – also ist auch ihm heute “nicht nach arbeiten” – sondern nach Rudelgenießen…. also wird trainiert mit dem Neuling – zuerst Leinengehen – dann bleiben an einem Pausenplatz – und nicht bedrängen – beim Leckerlie richten – und das respektieren von meinem Raum (die Bank mit den Leckerlies)…. das Rudel macht vor wie´s geht – und zur Belohnung darf die Beute noch als Flugbeute in der Wiese gejagd werden…. das kommt gut an und alle sind supa auf “der Jagd”… noch ein bischen chillen und Wasser trinken und dann ab nach Hause…. ein kleines Stückchen ist es enger im Auto, die Kumpels chillen sich einfach zusammen, sie kennen sich ja gut – und auch Sergio sitzt und hält still – viel Platz zum Blödsinn machen hat er ja (zum Glück) nicht – und Respekt vor mir und den Hundekumpels hat er auch – also benimmt er sich toll…. die Hunde spielen “Hundetetris” (das Steinschlichtspiel) wenn sie müde sind – und jeder findet seinen Platz zum chillen – der Reihe nach steigen die Kumpels zu Hause aus – und die “weiterfahrer” haben es dann echt gemütlich….. Lumi und Benjo zeigen wie chillen geht, bis sie aussteigen und Janosch, Cora und Guzo machen damit weiter und Sergio chillt mit…. ich glaub der schläft sogar – war ein ereignisreicher Tag für ihn….

Share