Mi-Rudeltraining,10719

….auf Anraten vom ÖKV Trainer – bringen wir mehr Ruhe ins Rudel…. dazu trainieren wir Leinenführigkeit und ablegen und das Essen – darf heute nicht nur gesucht werden – es muss auch mit befolgen der Signale verdient werden….. die Belohnung fürs ruhige folgen – ist dann “kontrollierte Freiheit” – spielen auf der Wiese, schnüffeln und forschen und markieren am Waldweg – mit klaren Regeln und Grenzen (alle bleiben in Sichtweite und kommen sofort auf Zuruf zurück und laufen am Weg) – das sind die Hundekumpels – Regeln – die sich in den letzten 14Jahren mit dem Rudel gemeinsam gebildet haben – und Sinn machen – wir lassen “Mutter Natur” mitwirken und ich lerne von der Weisheit und Naturverbundenheit und Klarheit und Loyalität der Hunde – während ich sie lehre im “Menschenleben” gut zurecht zu kommen…. eine Symbiose – die beide Seiten bereichert eben…. nun probieren wir auch – die “alte Schule” des Hundetrainings aus – viel Leinegehen, viel Unterordnung und nur kurze Freiheits-Sequenzen – zum spielen oder Futtersuchen oder schnüffeln und markieren…. den Hunden schmeckt das nicht besonders – das sie plötzlich “so viel arbeiten” sollen – nicht im Rudel mit – sondern reine Unterordnung – was ich sonst mit Einordnen “nebenbei” auf hündisch erledige – doch für die Menschen – zum KLARWERDEN – wie wichtig es ist – Hunde unter Singalkontrolle zu haben – und zu merken (spüren und sehen) wann der Hund entgleitet – und rechtzeitig einzuwirken…. daher trainieren wir das KOMM Signal für einzelne Hundekumpels – und das ZU MIR Signal für das ganze Rudel so häufig und regelmäßig  – ich würde auch Euch dringend raten – dasselbe regelmäßig und oft mit eurem Hund/euren Hunden zu trainieren…..

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top