Mi-Rudeltollen

Hi,

auch heute wieder mal – miteinander rumtollen und auf der Wiese andere Hunde treffen und Gaude haben. Die erste halbe Stunde kommt Steffi mit, auch Markus begleitet uns ein Stück was Rona und Steffi besonders freut und Gaby und Edgar sind auch schon da. Auch das Pointer Rudel laden wir zum mitkommen ein – da sind Mensch und Hund auch gemütlich.

Taran macht sich beliebt und unterhält die Jünglinge – die sind begeistert vom “großen Bruder” und steigen sofort auf sein Büffel(er selbst) Jagdspiel ein und alle haben Gaude.

Gemeinsam werden die Hot News in der Hundezeitung von Mödling studiert und gelesen. Wer will hinterlässt Leserbriefe. – Manchmal auch das ganze Rudel – alle stellen sich brav an – und pinkeln über die gleiche Stelle. – Hab mal gelesen das sie somit die Zusammengehörigkeit ausdrücken.

Gemeinsam gehts zum Pausenplatz am Waldrand — und dort gibts Wasser und Flugbeute für alle und ein Plauscherl für die Menschen.

Dann verabschieden wir das Pointer Rudel, begleiten Markus und Steffi zum Parkplatz und machen uns wieder auf den Weg nach oben. – Erst mal die Wiese rauf und nochmal toben. – Rennt euch aus – gebt Gas und habt Spaß. – Dann macht es im Wald viel mehr Spaß mit euch. – Die Kumpels tun wie gewünscht und toben rum. Auch zum Wasser rennen und reinhupfen ist erlaubt – Hauptsache in Sichtweite und auf Zuruf herkommend. – Weil wir das ständig üben – klappt das auch sehr gut.

Edgar und Emmi sind gleich alt (1,5Jahre) und tun sich gut – spielen lässig miteinander und schleifen sich dabei gleich die Kanten ab. – Ihr Sozialverhalten wird feiner und sie werden schön müde – und Gaude haben sie auch noch dabei…..

Gut ausgelaufen gehts dann ab in den Wald. Vorher rufe ich Emmi und Cora zu mir, belohne beide – und verbinde sie. – Cora bekommt mehr vom Rudel – weil die Emmi ihr zeigt wo´s gut riecht und wie man Hund ist. Emmi wiederum bleibt durch Cora am Weg und lernt von ihr – wie man mit Menschen spazieren geht und das am Weg gelaufen wird.

Taran erzieht die jungen jetzt schon mehr beim spielen – den Guzo dreht er mit einer Pfote um, die Emmi schubst er mit dem Hintern weg – das geht zeitgleich – auch er ist Multitaskingfähig. – Die Jünglinge sind aber auch lieb und verspielt und folgen ihm brav – und dafür belohnt er sie wieder mit einem Büffel-Jagdspiel. – Der weiß wie man Hunde trainiert – er ist ein Profi.

Share