Mi-Rudelgaude

Hallo Allerseits,

weil Ebie, Lilly und Emmi gestern so brav waren dürfen auch sie (am Schluss) dem Rudel gleich auf die Wiese folgen. – Ich zeige ihnen zusätzlich die Richtung – und alle drei bekommen das gut hin.

Jetzt darf mal gespielt und getobt werden. Einfach Hund sein und Gaude haben – neben der Erziehung, den klaren Regeln und Grenzen – SEHR WICHTIG – ist es genauso wichtig dem Hund SOWOHL Körperliche aus auch Geistige Auslastung zu verschaffen.

Im Rudel gehts besonders gut – so viele Jünglinge – bringen viel Schwung, Spaß und Spielmotivation mit – die Althasen profitieren davon und werden selber wieder jung – und die jungen lernen von den Alten Sozialverhalten und ein Altagstauglicher Hund sein. – Das ganze lernen – macht auch noch Spaß – genau wie Mutter Natur es vorgesehen hat. – Spielerisches Lernen der Lebewesen in einem sozialen miteinander..

Auch heute gibts wieder Arbeit für die Hundekumpels – junge Hunde erziehen, einen schüchternen und unsicheren Hund auftauen und mutiger machen. – Doch vorher – das so wichtige und auch lustige Rudeltollen..

Die anderen Hunde auf der Wiese dürfen begrüsst werden – der weiße mit dem schwarzen Auge sieht echt herzig aus und will auch gleich laufen mit den Kumpels. Ich achte genau darauf das Ebie sich freundlich und friedlich verhält – lobe alles  was sie mir diesbezüglich anbietet und sie bemüht sich. Dafür wird sie hergerufen und bekommt ein Stück Beute. Das freut sie natürlich.

Emmi wiederum bleibt zwar friedlich – muß aber lernen – das es nicht o.k. geht kläffend und schnell auf andere Hunde und Menschen zuzulaufen. – Die Bande hält mich auf Trab – die Leine ist gold wert – so lerne ich ihr sich ruhig zu nähern und Respekt zu zeigen. – Tut sie´s nicht – nehme ich sie mit kurzer Leine an meine Seite und lasse sie zuschauen wie die erfahrenen Hundekumpels das machen.

Guzo ist noch sehr lebhaft – springt aber schon weniger – auch da bin ich dahinter her um ihn wegzuschubsen wenn nötig. Bin ich nicht in der Nähe – bitte ich die Leute ihn runterzuschubsen und erst zu streicheln wenn alle 4 Pfoten am Boden stehen.

Mit laufen und ein Rudeljagdspiel anstarten – folgen alle brav und mischen mit. – So lenke ich die lustige Bande zum Miniteich, dann gibts ein Beutesuchspiel und weiter gehts über den Ziehweg zurück zur Wiese. – Die kleine Runde ist für Steffi, der Rest der Bande darf mitmischen.

Rona ist schon auf der Wiese, das ist klasse – das Rudel darf den Markus und sie begrüssen laufen und hallo sagen. Auch Steffi gast an. Die Jungspunde können so richtig Gas geben – mit Ziel und unter Kontrolle – hin und her – die ganze weite Wiese lang – ich find´s supa – unterstütze und feuere noch extra an – so werden alle müde – und machen dabei keinen Blödsinn und haben auch noch Spaß beim “brav sein”…… so ensteht nach einer Runde herrufen und Beute verteilen, Markus und Steffi verabschieden – sie läuft schon brav mit ihm zum Auto zurück – ein lustiges Rangelspiel…. zuerst Guzo VS Taran und Emmi mischt mit, dann Ebie VS Guzo und Lilly mischt mit… herzig anzuschauen – mein neuer Hund leistet volle Arbeit und hilft mir das Rudel auszulasten. – Damit ihr alle müde und zufriedene Hunde zurückbekommt, die nur mehr chillen und Streicheleinheiten wollen…. gleichzeitig wird er dabei auch selber müde – und auch ich bekomme das, was ich euch (uns allen wünsche)……

alle können rumstromern, wer sich abkühlen will, kann in den Bach gehen und alle sind brav in der Nähe – die anderen Hunde dürfen begrüsst werden – freundlich – wie immer – und wir lassen es uns gutgehen, während wir auf den Rest der Bande für die Wanderung warten

…schon ist Edgar da – er fügt sich sofort brav ein – freut sich über sein Rudel und bringt ein paar Kumpels gleich mit zu seinem Frauli. Ich motiviere noch extra – lauft ruhig und sagt hallo…..

gemeinsam bespassen wir die Hunde noch auf der Wiese und ziehen ein Stück rauf. Zwei Rudel gemeinsam kommen uns entgegen – yippiiieee – allgemeines Hallo sagen – und in dem Trubel kommt auch schon Helmut und bringt die Kira. – Eine supa Übung um die Hundekumpels – “mein” Rudel zusammenzuhalten und zum mitgehen zu motivieren…. das klappt wirklich gut – denn alle freuen sich schon auf die Tour, die jetzt kommt…..

Share