Mi-Rudelgasen

….heute ist eine lustige Partie zuzsammengewürfelt und will natürlich Action haben…. also gleich mal auf die Wiese zum rumtoben….. das Rudel gibt Gas, schön anzusehen wie viel Spaß die miteinander haben…..

Heute arbeitet nicht nur der Edgar, sondern auch die Gaby, sie übernimmt die Summer. Benjo bekommt den Luke mit, die beiden spielen und rangeln gerne miteinander und so können sie miteinander rumtoben… Benjo kann dem Luke weitergeben, was er schon gelernt hat. Er lässt sich gut abrufen und folgt seinem Rudel. – Er behält es, genau wie Guzo es vormacht – im Auge auch wenn er auf der Wiese tollt und zu anderen Hunden geht und mit denen spielt. – Ist ja voll o.k. – solange er weiß wo sein Rudel ist und folgt. – Luke würde lieber den tollen Wald erkunden, doch das Rennen auf der Wiese und die vielen Hunde – das macht ihm dann auch Spaß. Die Jungs gasen an und hören erst auf – als beide Zungen lang sind. Ich ruf beide her und belohne sie fürs kommen und übernehme den Luke wieder. Auch Steffi und Markus kommen heute ein Stück mit. Die Wiese rauf, das Wetter ist supa, also gibts hier die erste Wasserpause mit Flugbeute zum selberfinden. Arco und Katharina kommen schon besser miteinander klar, der Lauser geht echt brav Fuss, setzt sich hin als es gefordert ist – doch er ist zu aufgeregt und sie übersieht das – er darf laufen – und läuft promt zu anderen Hunden – statt ins Rudel – also ruhig und bestimmt abholen – das Lehrgeld wird in Form von Laufen bezahlt – und man ist um eine Erfahrung reicher. – Besser gewesen wäre: für das brave mitmachen (Fuss u. Sitz) – ihm die lange Leine zu geben und zu beobachten wie gut er auf Richtungswechsel des Menschens am anderen Ende der Leine reagiert. – Je nachdem lasse ich die Leine los oder halte sie fest und wechsle schneller und bestimmter – solange bis der Hund mitmacht und auf mich achtet. – Dann erst lasse ich die Leine aus – als Belohnung – die beste überhaupt in dem Moment für Arco – denn er darf jetzt freilaufen – und plötzlich macht das Rudel wieder Spaß – den er sich verdienen musste. – Sobald andere Hunde in Sicht kommen – auf die Leine steigen, sie nehmen und die Führung übernehmen. – Sonst ist er weg und man muß ihn holen. Besser man lässt die Hunde kommen und lehrt ihm Geduld.

Da er noch ziemlich verrückt und überdreht ist, fängt er sich vom Rudel ein paar Watschen ein. Sogar dem Luke ist das zu hektisch – und das heißt schon was…. also bekommen die beiden eine Runde Unterordnung aufgetragen. – Fuss gehen, den Hund lenken, ihn dabei beruhigen und seine Aufmerksamkeit zurückfordern. Schon marschieren sie los – und die Bewegung beruhigt beide und macht wieder ein Team aus ihnen.

Ich entferne mich vom Rudel und beobachte was Luke und Summer machen, die beide mit Leine im Rudel an der Bank hängen. – Beide schauen voll brav, das lob und belohne ich natürlich. Auch Helmut und Kira sind jetzt da, also wieder ab nach unten – Steffi geht supa mit Markus mit und Helmut begleitet die beiden. Wir anderen machen uns wieder auf den Weg. – Nochmal die Wiese rauf, austoben und dann ab in den Wald.

Luke ist nach dem rumgasen mit Benjo schön entspannt, also übergebe ich ihn der Gaby, die schafft es schon gut Hunde entspannt zu halten und kümmere mich um Summer. – Sie fühlt sich sicher bei uns Menschen und taut auf, doch für sie ist es noch zu früh mit einem anderen Hund gemeinsam ins Rudel zu starten. – Sie testet gerade vorsichtig an – -und fühlt sich dabei wohl und agiert friedlich. – Also nicht überfordern. – Müde wird sie auch so. – Denksport und spazieren – das genügt, damit sie k.o. ist – ssssoooooooo viel Kopfarbeit, so viele Hunde und Gerüche und so viel lernen…. der Kopf raucht….. Sie wird mir zeigen, wenn sie soweit ist, mehr am Rudelspielen teilzunehmen. – Ist ja schon ein großer Fortschritt – das sie sich als Teil des Rudels fühlt und mit ihren Freunden wandert und schnüffelt und forscht……

Emmi heute echt gut drauf – lustig, fröhlich und gasig verspielt, das lobe und belohne ich natürlich auch. Ich freue mich, sage ihr das sie das toll macht und schenke ihr dafür meine Bewunderung und Aufmerksamkeit. – Sie ist ganz stolz und echt schnell – und macht mir gleich die anderen Jünglinge müde. – Vorm Wald rufe ich sie her – ich sehe das sie beginnt die Nase in die Luft zu strecken – belohne sie mit einer doppelten Portion Leckerbeute und nehme sie an die Leine…. so bleibt sie entspannt und kann am Pausenplatz oben – wieder frei – mitmischen…..

Auch Arco hat sich beruhigt und macht supa im Rudel mit. Benjo hingegen, will es jetzt wissen – er ist hinter der Leine von Arco her und nimmt sie ins Maul. – 1 mal sage ich es ihm ruhig – er lässt sie aus – nimmt sie aber kurz darauf wieder – beim zweiten mal bin ich schon bestimmter – steige auf die Leine, hole mir den kleinen Gauner her und lasse ihn Fuss gehen. Nach ein paar Minuten schicke ich ihn wieder los – und auf einmal hat er kapiert – das er die Leine in Ruhe lassen soll….. der ist vom tollen eh schon müde – kennt mich und will seine Freiheit behalten – also tut er was ich ihm sage….

Bei Emmi´s und Edgars lustiger Verrücktheit auf der Wiese – hauen wir Menschen und voll ab – und Bonny macht große Augen….. Rona, Kira, Bonny, Guzo, Taran, Lilli und Cora laufen total brav im Rudel und somit gibts keinen Freiwilligen Hund für Luke – und wir Menschen behalten ihn bei uns. Cora teile ich nur zum arbeiten ein, wenn sie Ball schnorrt und mich sekiert – wenn sie brav mitmacht und forscht – freue ich mich – und lasse ihr die Freiheit natürlich….

Share