Mi-Rudeldynamik,12220

….wir nutzen die Rudeldynamik – zur Unterhaltung der Hundekumpels – und zum “gerade rücken” der Frechdachse…. die 5 Halbstarken (Rudelwelpen) sind mit 11 Monaten jetzt schön am ausprobieren – und Sergio macht fleissig mit (war sehr änstlich, hat die ersten 7 Monate seines Lebens verpasst – war aber zum Glück mit anderen Hunden zusammen) – er holt jetzt alles nach….. dank Hunde – Papa und Mama – und dem Teamwork mit den Hundekumpels (guter Bezug, gute Bindung und viel spielerisches und konsequentes Training) auf die ich mich verlassen kann – bekommen wir die “Racker-Rüppel” gut angeleitet und mit genommen (sie schwingen im Rudel mit und ahmen – die alten Weisen nach – und folgen dem Rudel – und wollen – mit dabei sein) – und so ihren Auslauf ermöglicht (auf der Auslaufwiese) – ohne das sie “verloren gehen” oder jemanden anderen sekieren oder bedrängen. – Einsatz von Seiten des Menschen nötig – wie heute geübt – zuerst – an der Leine – den Hund “ganz” zu sich bekommen (auch geistig) und verbal belohnen – mit viel Richtungswechsel – sein Gehirn auf LERNEN einstellen – und sobald er folgt – passend belohnen: MIT FREIHEIT – und weiterhin – zielstrebig die Richtung ändern – und immer freuen und loben – wenn der Hund in die gleiche Richtung läuft – und am Menschen vorbeistöffelt und das ganze ein lustiges SPiel zwischen Hunden wird – gut so – angeleitetes SPielen ist GOLD wert – und nur Hunden möglich, die sozial sind und sich vertrauen – und die sich wohlfühlen. Regelmäßig herrufen und belohnen (mit supa Leckerlie) und gleich wieder losschicken – so oft wie möglich – wenn nötig – an der Geduld arbeiten – aber immer dem Level und dem momentanen Befinden (Hunde sind im JETZT und nehmen das gelernte mit, während sie SIND und sozial AGIEREN) – eures Hundes – soll Spaß machen – und unter Kontrolle sein – und guten Abschluss haben – Pausen dienen dem “sammeln” von Hund und Mensch – Ruhe und Entspannung ist sehr wichtig – doch auch die Gaude und die Rudeldynamik will gefördert und gelenkt werden – alles harmonische und lustige und folgsame – wird bestärkt – damit die Hunde – es uns öfter zeigen – wir Menschen – agieren im Team (auch für Familien sehr nützlich;-) – unterstützen uns gegenseitig, lehren und und lernen voneinander – während wir die Hunde anleiten und passend bestärken – sie also lehren – während wir von ihnen lernen (der Interaktion miteinander, den Möglichkeiten die sie uns bieten, dem Umgang mit uns Menschen….) – alles was mir (uns) gefällt – wird bestärkt – und belohnt – somit machen wir uns das Leben leichter – denn die Hunde – agieren sehr eigennützig – und machen was sich für sie lohnt – während sie auch gute Teamplayer sind – die “Energie” spüren – und gerne Harmonie haben – und auch motiviert sind – im Team – zum Wohle aller zu agieren (wenn sie auch selbst was davon haben) – hierbei machen wir uns MUTTER NATUR zu nutze und schwingen mit – denken dabei aber immer daran unsere Hunde (domestiziert, ans Menschenleben angepasst) ordentlich anzuleiten und vor allem VERLÄSSLICH ABRUFEN zu können (100Prozent) – und gut einschätzen zu können – mein Spitzname von euch: Die rennende Hundetrainerin (war echt lustig und lachen ist gesund) – soll auch euch helfen – denn EINMAL RUFEN (Das Herwink Signal bei gleichzeitigem Abdrehen – Körpersprache – in die Richtung in die ihr MIT EUREM Hund gehen wollt – wie geübt und ENERGIE – klares Bild im Kopf – wohin es gehen soll – GEMEINSAM) – ist GENUG – bekommt die Aufmerksamkeit eures Hundes – zögert dann nicht – sondern MACHT – wie geübt – und aus dem Bauch raus – und schätzt vorher ein – wo ihr eure Hunde auslast und mit ihnen FREIFOLGE übt (die BINDUNG, die “Energieverbindung” wie geübt – zum Hund – steht – ich “fühle mich wohl”) – und wo ihr sie lieber an langer Leine anleitet um euch sicher zu fühlen – und auch Grenzen setzen zu können (dableiben – auf die Leine steigen, oder sie festhalten und Hund – erst wieder belohnen – wenn er euch anschaut- oder sich in eure Richtung dreht oder das tut – was ihr wollt…..) – heute wird im Rudel genau dieses Freifolgen geübt – den Hundekumpels macht es Spaß, die alten Weisen trotten entspannt hinterher und lesen unsere Körpersprache – und die jungen können ruhig rennen – und vorstöffeln – und lernen dabei gleich – achte auf dein Rudel – und “ziehe gut mit” – folge fleissig und von selbst – deinem Rudel – denn es lohnt sich für dich!!!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top