Mi-Neuland

….heute gibts eine zügige Wanderung – und wir betreten Neuland…. Summer muß an der Leine laufen und soll trotzdem müde werden….

Gelgentlich gibts eine kurze Wasserpause und eine Runde Beute für alle. Total spannend die Gegend hier – schön Bergig und herrausfordernd. Benjo ist so damit beschäftigt im Rudel mitzulaufen und über Stock und Stein Bergauf und Bergab Gleichgewicht zu halten – das er voll brav ist und keine Zeit für Blödheiten hat. Auch Guzo ist total brav in der Nähe und beim Rudel. Rona heute total der Musterschüler – sehr entspannt und brav.  Emmi bemüht sich zwar – das sieht man – doch sie macht vorne im Rudel Tempo – und schaut in den Wald und biegt einmal sogar ein Stück rein – ich ruf sie sofort zu mir – sie kommt angeschottert und wird dafür belohnt – und dabei auch gleich angeleint. – Sie soll mir lieber helfen, Summer zu trainieren – statt mich zu sekieren. — Sie geht schon voll brav an der Leine – und dafür belohne ich sie – so bekommt der Neuling mit wofür ich Emmi belohne und macht es nach.

Cora genießt ihre Freiheit und schnüffelt Botschaften des Waldes am Wegesrand. Lilli und Lumi sind damit beschäftigt mitzuhalten.

Die neue Strecke führt uns zum Fuss des Steinberges – echt schön hier – wir kennen das schon, kamen da aber von einer anderen Seite – somit tut sich hier eine neue Verbindung auf. – Eine neue Tour entsteht. Ich klettere ein bischen mit Guzo rum – er soll berggängig werden. – Auch Emmi will das und macht mit und Cora zeigt, was sie in den Jahren mit mir schon gelernt hat und macht es echt gut. Auch Guzo und Emmi haben ein gutes Gefühl – für das Gelände und sind viel vorsichtiger unterwegs.  Sie kommen mir vor, wie zwei Freunde am Schulausflug, die in der Pause gemeinsam die Gegend erkunden. – Echt herzig die beiden.

“Im Tal” gibts Wasser und Flugbeute und Summer bekommt die Leinenlänge zum agieren und zuschauen.  Emmi nun wieder frei – versteht das Prinzip von “Pause” schon ganz gut. – Sie soll in der Nähe bleiben, darf rumforschen und spielen und sich frei bewegen. Sie folgt brav und ist total entspannt, also darf sie weiterhin frei mitlaufen. – Einmal ermahnt – erinnert sie sich wieder – was ich von ihr erwarte – und bleibt total brav beim Rudel. – Vor und Zurück – und hin und her – wie ein Pfitschipfeil und total zufrieden – sie hat gelernt, das es sich lohnt – auf den Menschen zu hören und die Regeln einzuhalten. – Denn so kann sie schnüffeln wo sie will und sich viel freier bewegen.

Share