Mi-Mischrudeltraining,5220

….bei der Morgen Runde – wird mein Bauchgefühl von gestern bestätigt (ich wollte nicht den üblichen Weg unter den Bäumen gehen – sondern wir blieben lieber auf der Wiese) – denn es liegt ein ganzer Baum, den es entwurzelt hat – genau am Weg…. heute ist das spannend – es ist Windstill – und wir können in Ruhe begutachten…..

….heute haben wir “kleine Helfer” auf 2 Beinen dabei, die fleissig mitwirken und dabei helfen, das Rudel anzuleiten und ihren Hund im Rudel zu trainieren….. so lernen alle beteiligten, sich zu konzentrieren – auch wenn rundherum viel los ist…. die Anleitung des Hundes wird also “alltagstauglich”….. herrufen und passend belohnen, lustig unterhalten und bespassen und auch “Kopfmäßig” fordern, dabei jedoch immer viel Spiel, Spaß und Gaude für die Hundekumpels – denn die Halbstarken lernen auch viel voneinander und von den erwachsenen Hunden im Rudel – und schauen sich deren Umgang mit Menschen – und vor allem mit Kindern sehr genau ab…. Charlie punktet – er ist ja gut mit Kindern vertraut, da er regelmäßig Zeit mit dem Enkerl seiner Familie verbringt und unter Anleitung vom Frauli und mir auch schon von der kleinen Trainiert wird…. er ist echt sanft und herzig und läuft supalieb mit – Hund und Kind – bilden ein schönes Team – mit souveränem Umgang miteinander – der Hund achtet auf das Kind, das Kind geht respektvoll mit ihm um – und lernt immer besser – die “Hundesprache”…. so kann echtes Verstehen wachsen – und beide (Mensch u. Hund) profitieren davon….

….die Hundekumpels sind jahrelang darauf selektiert und trainiert – guten Umgang mit Menschen und Hunden zu leben – die Weisheit wird von Generation zu Generation weitergegeben (auch unter nicht Blutsverwandten Hundekumpels) und alle stehen unter Anleitung…. so kann ein harmonisches und soziales miteinander im Mischrudel (Menschen und Hunde gemischt) entstehen und wachsen…. die Menschen leiten an – und jeder (Hunde und Menschen) – setzt klare Grenzen – kann also sozialkompetent “Kommunizieren” mit anderen Menschen und Hunden – und alle respektieren die Grenzen der anderen…. unsere Halbstarken wurden ja “quasi” ins Rudel reingeboren – und haben mit Guzo und Shelby (Papa und Mama) ja sehr gute Vorbilder – wie man miteinander und mit den anderen Hundekumpels umgeht – egal ob sie 2 oder 4 Beine haben….

…Hunde glätten Energie – und spiegeln ihr Gegenüber – sieht man auch gut an einzelnen Hunden – jedoch besonders gut am Rudel…. – von der Weite kann ich schon erkennen – wie Menschen oder Hunde – schwingen – weil es das Rudel mir anzeigt und ich es spüre und sehe…. schwierig zu erklären – leichter ist hier – learning by doing – mit jedem Mensch und Hund – der ins Rudel kommt – oder das Rudel trifft – verändert sich die Energie im Rudel (Ruppert Shaldrake, – gute Lektüre) – und umso wichtiger ist es – mit INTENTION (klarem Bild im Kopf) und Körpersprache und Energie (Haltung, Gedanken, Emotionen – DA SEIN…. – die Hunde lesen sich gegenseitig und uns Menschen) – seinen Hund – in dem Fall – das Rudel – sauber anzuleiten und unter Signalkontrolle zu halten…. so treten wir als Team auf – und die “neuen” können gar nicht anders – als mitzuschwingen (Respektvoller Umgang oder im Bogen aneinander vorbeigehen) – und vom Rudel zu lernen – wie man sich “richtig” begegnet – oder schon sozial-erfahren zu sein – sich riesig zu freuen – und gleich lustig mitzumischen – wie viele Hunde es schaffen – die den sozialen Umgang gewohnt sind… die Hunde die wir treffen verstehen und spüren das leichter – manche Menschen bekommen “es” auch gut mit – andere wollen “ihr Ego” durchsetzen und bestimmen – doch so läuft das im Rudel nicht – warum “drängen” sie meinen Hund weg? – Ich nehme ihm einfach den Raum – wieder ab – den er uns nehmen will – in dem er frech und schnell ins Rudel läuft – und “deeskaliere” die Situation – im Team mit meinen Hunden – und wir kommunizieren mit dem “Frechdachs” – der nun zwei Möglichkeiten hat – komm langsamer und mit mehr Respekt – schwing dich ein – oder gehe deines Weges – ich mache auch einen Bogen mit meinem Rudel – dem der “neue” entweder entspannt folgen kann – oder es sein lässt – und wieder zu seinem Menschen geht – der ihm vielleicht auch hinterhergeschrien hat: der WILL NUR SPIELEN – oder der TUT NIX – sorry – aber ich sehe das anders – der tut sehr viel: kommt frech ins Rudel, nimmt Raum…. – aber es stimmt: er ist nicht “agressiv” – kann aber durchaus – “passive agression” provozieren – weil er anlassig ist – dann wird es laut und verwarnend – doch über die “Kinderstube” wollen wir Menschen im Team ja – hinausgehen – und unter Anleitung freundliche Sozialkontakte ermöglichen – oder es eben lassen – und unsere Hunde (egal ob einen oder mehrere) souverän aneinander vorbeiführen – und ihnen so Sichheit und klare Regeln und Grenzen zu geben – das alles mit liebevoller Konsequenz und im Klartext – und nein: ich tue eurem Hund nichts – wenn ich ihn abbloge – und zwischen meinem und dem fremden durchlaufe (mit sehr ruhiger und bestimmter Energie und mir meinen Raum zurückhole und ihn dabei – wenn nötig auch mal anstupse) – NICHT NACHMACHEN – bis das Bauchgefühl dazu sitzt und der logische Menschenverstand im Einklang mit dem Fühlbewusstsein – weiß was zu tun ist… – lieber zusehen und lernen – oder alleine – schon von weitem die anderen Hunde und Menschen lesen (wie gelernt) – den eigenen Hund verstehen und anleiten – und rechtzeitig rufen und umleiten – oder die Begegnung mit froher Erwartung zulassen – weil “alles stimmt” (Bauchgefühl, lesen der Hunde – freundlich…) – eure Intention und Entspannung – lenkt und hilft – euren Hunden… – also immer wissen und spüren: “was strahle ich selber aus” – wie fühle ich mich, wie gut habe ich meinen Hund (meine Hunde) unter Signalkontrolle – wie gut sozialisiert sind sie – was kann ich ihnen zutrauen – und wo muss ich ihnen helfen – und ihnen durch Anleitung (Training) Sicherheit geben…. also sich selbst – und seinen Hund – realistisch einschätzen können – und die “fremden” lesen können….

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top