Mi-Betti

….nach der Tagesaction wieder alle Hunde abgeben – die Purkersdorfer Cora und Janosch helfen Steffi und Guzo noch dabei – der Betti zu helfen…

die ist aufgetaut und lustig drauf – ihr gefallen die Hundekumpels und ihr neues Leben bei ihrem Menschen. Jetzt gilt es gutes Sozialverhalten zu erlangen und die Basics im Hundetraining zu lernen. Christine lernt gleich mit.

Mit Guzo spielt sie schon echt herzig – er passt sie ab – sie steigt drauf ein und schon gehts los. Steffi hat sich schon Respekt verschafft, Janosch liebäugelt mit ihr und hoppelt ein bischen mit ihr rum – Cora schaut halt mal – und Betti findet sie sofort supa  – vielleicht sieht sie ihrer Mama ähnlich….

Das Rudel leistet ganze Arbeit – es ist echt schön anzusehen – wie ein Hund – der noch vor einer Woche auf dem Bauch durch den Garten kroch – aufgetaut ist – und sich am Leben erfreut und motiviert mitmischt – neugierig und verspielt – genauso wie ein junger Hund sein muss – um fürs Leben zu lernen….

Lektion gestern: Autofahren – hat sie gut geschafft – danke Lilly für die mithilfe.

Lektionen heute: Auch wenn´s Action gibt – ein wildes Ballspiel – gibt es keinen Grund sich zu fürchten – bekommt Betti auch gut hin. Sicherheit gibts an der Seite – ihres Menschens – und nicht zwischen den Beinen oder im Herumrennen. Auch das gemeinsame Chillen und die Streicheleinheiten zur Belohnung für gutes Verhalten üben wir. Das kommt gut an.  Wichtig auch: Folge deinem Rudel – ich sag: Los gehts – und wir gehen los – und sie folgt uns brav – Frauli und das Hunderudel – das ist motivierend genug….

Und die letzte Lektion für heute: vernünftig Leine gehen – wie geht man Gassi – Janosch und Guzo helfen mir dabei – es der Betti zu lehren. – Christine soll genau zuschauen und es dann genauso machen. – Alle befreundeten Hunde werden eingespannt zum helfen. – Vorne geht ein mutiger – in dem Fall Guzo – kann auch Emmi machen – Betti geht direkt dahinter oder leicht nach hinten versetzt daneben – der Kopf des Leiters (Guzo,Emmi….) soll immer vorne sein – das weckt in Betti den Rudelinstinkt – und der sagt ihr – dem “Leithund” zu folgen…… sie darf nicht zwischen die Beine laufen – kein Seitenwechseln und kein wegziehen an der Leine – auslaufen kann sie sich im Garten – da gehts um´s “follow me” – das folgen vom Hund – der mit dem Menschen mitmacht – der ihn anleitet. – Über die Hunde versteht sie das leichter und kann von ihnen lernen.

Share