Fr-Rudelwandern

….heute gibts eine schöne Wanderung mit Bachplantschen, kühlen und erforschen…. zuerst eine kleinere Morgenrunde mit Steffi, Guzo und Taran und dann mit Tony, Sheila, Cora, Lumi und Benjo eine große Runde….. Taran und Guzo marschieren da natürlich auch mit, während Steffi zu Hause chillt…..

Sheila ist im Auto voll überdreht und versucht Stress zu machen – sie steht sogar auf – hinter mir ist niemand – supa – also hüpf ich kurz auf die Bremse – wer sitzt oder liegt – den stört das nicht – doch die stehende Sheila schmeiss ich damit supa um. – Die Kumpels knurren sie an – so gehts auch nicht – reiss dich ein – und die Misses legt sich ganz brav hin. – Beim Aussteigen dann, versucht sie es nochmal – ich glaube sie will mit dem aufgeregten Verhalten die Kontrolle über Tony und die Situation gewinnen. – Doch so gehts nicht. – Tony soll sie ignorieren und die anderen betütteln und ich nehme Sheila an die Leine. Fuss gehen, sitzen und warten – es dauert ca. 5 Minuten dann akzeptiert sie – das wir es ernst meinen und fügt sich ein. – Meine Belohnung: ihre Freiheit – mit klarer Ansage an Tony – wenn sie dich anspringt und bedrängt – sanft und bestimmt den eigenen Raum wahren und den Hund abweisen. – Sobald er das respektiert – kann er hergerufen und belohnt werden. – Das klappt supa und schon ist Sheila wieder sie selbst – ein lustiger, fröhlicher und verspielter Hund, der entspannt im Rudel läuft und folgt.

Zum Bach runter, dürfen sie jederzeit laufen, ab und zu werden alle zusammengerufen oder gelenkt, sonst freies Tun am Weg und im Bach. Das kommt gut an, das Rudel tollt und alle haben Gaude.

Für Guzo und Benjo ist die Strecke neu, doch auch die anderen vier waren schon ewig nicht mehr hier. – Also ist es voll spannend für alle. – Es hat sich auch einiges verändert – es gibt jetzt Schweine (im Gehege) und Schafe (im Gehege) bei dem Hof unten. – Schauen erlaubt, hinlaufen verboten. Alle müssen am Weg bleiben.

Share