Fr-Rudeltraining,18518

…nach dem Auslaufen gibts eine Waldtour für alle – und auch da gibts klare Regeln und Grenzen (am Weg laufen, aufeinander Rücksicht nehmen, folgen……) deren Einhalten wir ständig miteinander üben… sonst – habt Spaß, forscht, schnüffelt und lauft, wälzt euch und habt Spaß – seit einfach Hund…. das kommt gut an – und danach gibts noch mal chillen am Teich…. Shelby und Guzo sind echt herzig beim miteinander spielen – und Benjo (der reinfahren will) lernt gleich, das ein Zweier-Battle – ein Spiel für ZWEI ist, in das man sich nicht einmischt und schaut brav zu…. ich lobe ihn und freue mich, das er weiß was ich von ihm will (nicht einmischen) und das auch macht… eine ruppige Grenze (er ist eh schon müde) reicht und er setzt sich brav hin… auch Lio sitzt (unter der Bank an meiner Seite) und schaut…. auch das wird gelobt…

Nun aber genug Action – alle ab nach Hause – und chillen ist angesagt. – Müde Hunde sind gute Hunde, alle gehen brav auf ihren (einen) Platz und rasten und gnotzen und schlafen. Lio hängt sich an Edgar an und sucht sich seinen Platz selber aus. – Er will mit Edgar (der sich schon gut im Rudel auskennt) den Platz teilen – und Edgar lässt Lio an seiner Seite chillen und akzeptiert ihn… – Edgar tut es gut, auch gut, mal der “große” weise zu sein – der Sicherheit gibt und vorzeigt wie´s läuft. – Das Lob und die Extra Streicheleinheiten von mir – zur Belohnung (Bestärkung von erwünschtem Verhalten) nimmt er dankend an – und genießt es. Lilly und Abbie sind auch da, kennen den Hausgebrauch und chillen brav auf ihrem Platz. Steffi und Moritz (der Rudelbeagle) sind auch eingechillt und auch Guzo fällt müde um. – So kann ich in Ruhe arbeiten und die Hunde schnarchen die 2 Stunden.

Dann wird Lio abgeholt – und alle dürfen “hallo sagen” und noch mal mit in den Garten. Nun erleben wir einen anderen Lio – statt Devot und Vorsichtig zeigt sich ein lebenslustiger und frecher kleiner Hund.  Jetzt nutzt er das Vertrauen ins Rudel und in mich (als Rudelführer und Teamleiter) und bekommt durch sein Frauli die Sicherheit – zu Hause – und er selbst zu sein – und dreht so richtig auf….. Guzo mag ihn, Edgar findets auch lässig – und gemeinsam wird noch mal rumgetobt…..

Share