Fr-Rudelgaude

….auch heute wieder ein lustiges Zusammentreffen von Menschen und Hunden….. gemeinsam haben wir die volle Gaude und beim spielen und füttern und beschäftigen – lernen und üben wir gleich “alltagstaugliches Verhalten”….. respektvoller Umgang miteinander ist erwünscht….

Janosch und Benjo freuen sich – und schmusen im Auto gleich mal miteinander. Steffi ist heute auch live dabei -und der Guzo ist gleich viel braver. – Sein “Mädel” – die alte Weise tut ihm gut. Edgar ist im Auto noch nicht so entspannt wie die anderen – macht aber gute Fortschritte. – Er legt sich hin und bleibt schon liegen. Dabei hechelt er noch – ganz entspannt ist er noch nicht – aber er hält still – und das akzeptieren die anderen. – Zu Beginn war er hibbelig – und wurde von den anderen auch mal angeknurrt – nach dem Motto: sitz still und entspann dich – wir freuen uns alle auf die Tour – haben uns aber im Griff und chillen gemeinsam bis es soweit ist. So überstimmt, kann er sich nur mehr einfügen. – Die Action draussen taugt ihm dann voll und er ist so richtig glücklich und zufrieden.  Benjo ist im Auto schon echt brav – hibbelt aber auf – sobald er ausgestiegen ist – und den Haufen Hunde sieht – alle freuen sich – und er wird sofort wichtig und dominant. Ich hänge ihn wortlos mit der Leine an – jetzt hat er die Schleppleinenlänge um Radau zu schlagen – und nur wer will geht hin. Alle können in Ruhe hallo sagen – ich zieh mir die Bergschuh an, hole ihn dann gemütlich ab und nehme ihn mit. Der Rest der Bande ist frei – und je mehr sich Benjo beruhigt, desto mehr Freunde kommen zu ihm und desto enger lasse ich ihn ins Rudel. Freiheit will verdient sein.

Beim Beutesuchen am Teich beruhigt er sich dann – das lobe ich sofort und lasse ihn frei. Jetzt geht er freundlicher und vorsichtiger mit seinen Kumpels um und ist gut eingeordnet. Sheila tut das wandern mit Frauli und Nachbarn Cora und Frauli gut, sie ist entspannt und lustig. Auch Cora folgt brav ihrem Frauli. Und was lernen wir daraus? – Leute geht mit euren Hunden wandern 😉

Natürlich wollen die Hunde auch miteinander rumtollen und Gaude haben – einfach Hund sein. Mit Stockerl fordert Edgar auf – Cora darf so viel umrunden wie sie will – sie hütet ihre Hundekumpels und nicht uns Menschen – das find ich cool. Janosch ist auch lustig und Guzo und Betti zeigen was sie können. Sheila ist auch gleich live dabei, der Janosch kommt bei ihr als Lieblingsspielkumpel gleich nach Taran und Felix und auch mit Guzo spielt sie gerne – am liebsten gemeinsam gegen einen größeren Kumpel. Für die Hundebande gibts noch ein Plastikhendl – das motiviert Lumi nun mal so richtig Gas zu geben und sich die Beute zu holen. Stolz trägt sie das Hendl mit – und wir freuen uns und bestärken sie. – Die Lumi ist gut im Spielzeug tragen, die schleppt das echt mit bis zum Schluss – und legt es sogar ins Auto, wenn man sie lässt.

Cory taugts auch und ihr tut die Bewegung gut. Sie wurde im Gastgarten überfüttert, den ganzen Sommer lang – und kann jetzt im Winter wieder abspecken. Steffi freut sich über das gemütliche Tempo und die vielen 2 Beinigen Begleiter und wälzt sich zufrieden.

Benjo hab ich zweimal rausgenommen und an kurzer Leine gehalten, auch auf Christine hört er schon gut – und respektiert Grenzen und so kann er immer mehr (freundlich) mitmachen. Das Rudel tollt, echt schön anzusehen – und am Ende der Runde ist auch schon Markus mit Secile da. Sie wird gebracht und darf mitmischen. Edgar und Benjo werden sofort ein bischen lästig – mit Edgar wird Secile supa selber fertig und Markus hat ja auch in jungen Jahren mit Secile viel im Rudel traininert – blogt den Benjo supa ab – als Secile bei ihm Schutz sucht. – Gleich wieder losschicken in meine Richtung – Secile gast her – so kann ich Benjo und Edgar auch gleich abblocken und ermahnen. Jetzt wird getollt und alle haben Gaude. Die Freude ist groß, Secile rennt gerne und mag das Rudel und ihre Hawara. Sie hat gelernt gut Grenzen zu setzen und wird respektiert.

Share