Fr-Mischrudelgaude,20718

….heute ist ein guter Badetag – Steffi beginnt ihn gleich im Bach….. lustiges Mischrudeltreffen – 5 Menschen, 11 Hunde auf der Hochram – und dort wird fleissig weitergebadet… schwimmen macht Spaß (vor allem beim Beutejagen) und die Hunde werden schön müde…. ausserdem ist es eine sehr gesunde Bewegung – die Gelenke werden geschont, die Muskulatur wird aufgebaut….. doch auch an Land – gibts Action und Hundezeitung zum lesen…. auch extra Aufmerksamkeit – für die Landratten von Tony und Elisabeth…. Fanny wird überall mal eingespannt – sie soll Erfahrungen sammeln und Sicherheit gewinnen…. sich einfach wohlfühlen beim anleiten des Hundes-der Hunde…. sie lernt, wie man dem Benjo richtig – und vor allem RECHTZEITIG – Grenzen setzt – und ihn “eingeordnet” hält – wird er frech und dominant (er macht das spielerisch und übertrieben – ist aber überhaupt nicht agressiv) – nimmt sich zu viel raus – dringt in den Raum anderer Menschen oder Hunde ein – ohne Einladung oder höfliche Anfrage – wird ihm sofort seine Freiheit genommen – und er bekommt was zu tun (neben den Menschen legen und entspannen z.b….) – so stellen wir Benio wieder unter Signalkontrolle – und er lernt sich zu benehmen…. Janosch hilft und bedrängt Fanny sanft und schleckt den Benio ab – jetzt wird mal der Benio “bedrängt” – ich zeige wie man beide im Griff hält – und wo man sie lassen kann – beide setzen sich schön souverän Grenzen ohne garstig zu sein – also können sie sich auch selber miteinander auseinandersetzen – wirds zu wild – oder versucht ein Hund oder beide – den Menschen (Fanny) zu vereinnahmen – ist es wichtig – SOFORT Einzuschreiten – und beiden eine Grenze zu setzen…. so lernen und üben wir – learning by doing – angeleitetes anleiten 😉 mit dem Ziel der Selbstständigkeit im Anleiten von Benio von beiden Rudelführern….. die Kunst ist es – den Hund spielen und Hund sein zu lassen – und dabei immer die Signalkontrolle (bekomme ich durch konsequentes Training – und richtige Bestärkung) zu behalten – und rechtzeitig einzuschreiten und Grenzen zu setzen – je braver und folgsamer der Hund (die Hunde) desto mehr Freiheit kann man ihnen gönnen…. – oder anders gesagt: können sie sich verdienen!!!….

Share