Fr-Mischrudel,14918

….heute gibts ein lustiges Rudeltreffen von Menschen und Hundekumpels…. echt was los hier…. gemeinsam leiten wir Menschen die Hunde an – wir arbeiten im Team – und trainieren das “klare Anleiten” und das passende Belohnen… wir fördern das “will to please” der Hunde – in dem wir ihnen zeigen – das es sich lohnt mit uns Menschen zusammenzuarbeiten…. für gutes Benehmen und braves Folgen – gibts tolle Belohnungen – Bestärkungen – Freiheit, Beute, Spiel, Spaß, Aufmerksamkeit….. was halt gerade passt – dem Rudel taugts und vor allem die jungen Neulinge genießen das Rennen auf der Wiese – Betti genießt es – der “Althase” zu sein – und unterhält die Jungspunde mit rennen…. echt schön anzusehen…. – Betti ist voll mutig – sie kennt die Hunde alle – und sie kennt das Leo (uns Menschen) und weiß wie man da “andockt” (sich einschleifend)…. ist es genug – kommt sie zu uns – die Jungspunde haben alle schon mit mir trainiert und schon Basisrespekt – und schleifen sich brav ein – wenn wir Menschen es ihnen deuten (Körpersprache) und mitteilen (Laut u. Energie)….. so  können sich die Hunde besser kennenlernen – und sind alle sicher – den jeder Respektiert die Grenzen und Regeln im Rudel (Grenzen der anderen Hunde akzeptieren, selber friedlich u. bestimmt Grenzen setzen) – alle sollen sich gegenseitig mit Respekt behandeln – Spielaufforderung statt anrempeln – und auf o.k. warten – dann Spiel starten – und dabei immer darauf achten – wie´s dem Gegenüber geht…. so werden die Hunde selbstbewusster und sozialkompetenter und lernen ihre Konflikte ruhig und bestimmt zu lösen (wie´s die Hundemama im Rudel tun würde) – ich schaue zu leite an und lerne ständig von den Hunden mehr “hündisch” – mit Körpersprache und Energie – zu kommunizieren – und im Moment zu sein – Aufmerksamkeit wird vom Hund – von den Hunden – immer belohnt – sie geben sie zurück – und wollen gerne was mit uns Menschen tun….

…im Rudel helfen die Althasen auch gut mit – Betti kommt nach einem herrlichen Run mit Oaky und Sergio ins Rudel zum chillen – sie schleift sich ein und gnotzt sich dazu – ich sehe schon das die anderen beiden noch viel zu schnell sind – und mache schon den Stopper – bevor sie ins Mischrudel von Menschen und Hunden stürmen – Oaky ist am schnellsten und hat die stärkere Energie – ich konzentriere mich auf sie und bremse sie – zeitgleich nimmt sich die Cora (ist Aufmerksam auf mich) den Sergio vor – und bremst ihn – mit Körpereinsatz – und gggrrwwrrr – blockiert sie ihn – und er schleift sich sofort ein und atmet durch – danke Cora gut gemacht – schon sind die beiden Racker wieder eingeordnet und bewegen sich vernünftig im Rudel – rennen könnts auf der Wiese – rangeln und schubsen auch – wenn´s allen beteiligten taugt beim spielen – doch im Rudel bewegt ihr euch ruhig und entspannt und nehmt Rücksicht auf alter und größe…. Raum geben – eben….. – beide Jungspunde haben die Grenzen gut akzeptiert – und sitzen ruhig im Rudel – sofort wird mit leckerer Beute belohnt – folgen lohnt sich – alle wieder entspannt – genau richtig – von hinten kommt Fanny mit Benio – macht´s recht gut – braucht ein klein bischen unterstützung im “Hundelesen” und einordnen und im rechten Moment (will to please ist da, Hund aufmerksam) die Freiheit zu schenken -gemeinsam klappts… von vorne kommt die Jack Russel Terrier – Betti – die mit Frauli das Rudel kennenlernen will… Guzo regelt das, er ist ein guter Botschafter… und schon komme ich helfen – und sie darf das Rudel kennenlernen – die zu forschen – werden gedämpft – bellt die Lady – wird auch sie gedämpft – die Althasen schnüffeln mal – ist die neue zu forsch – blockiere ich sie mit der Leine – und gebe so den alten weisen Hunden Raum…. sie ist schlau und lernt schnell – und ihr taugt die Action… so Frauli – jetzt gibts was zu tun – Hündisch lernen, Spitzname für Terrier-Betti überlegen (denn wir haben schon eine Betti) …zuschauen, Hund anleiten und die Welt ein bischen mehr wie ein Hund sehen – Aufmerksam werden – agieren – Verantwortung und Kontrolle übernehmen, splitten, schlichten und vormachen – wie ein sozialer Althund eben…. das Rudel zeigt wie´s läuft – und wir Menschen können uns viel von den Hunden abschauen – nachdem wir sie eingeordnet haben – und sie die Regeln kennen und einhalten – entwickelt sich beim freien Miteinander der Hunde – eine wunderschöne Dynamik – über die ich selbst immer wieder staune (und das seit 14 Jahren), für die ich dem Leben – der Natur – ständig danke – und die ich zum Wohle aller nutze und einsetze (der Hüter des Rudels lenkt die starke Kraft, Energie und Weisheit der Hunde) – jeder Mensch im Rudel – lernt, genau dasselbe zu tun – und die Hunde danken es uns – es taugt ihnen – wenn klar und direkt mit ihnen kommuniziert wird – sie verstanden und angeleitet werden – und dabei viel Gaude und Freiheit haben – eine Mischung aus Spielplatz (Ort mit viel Raum für alle) und Animation (Angeleitete Urlaubsunterhaltung)….

Share