Fr-Hochramgaude

….lustiges schwimmen, spielen und miteinander….. schon kommt Betti, das Rudel muß warten bis sie vom Parkplatz weg und ein Stück rauf ist und dann dürfen sie hallo sagen laufen…. die Freude ist groß….. die schmeisst sich total hektisch und energiegeladen ins Rudel – doch da sie alle schon gut kennen, gibts nur leichte Rüffel…. blöd ist sie ja auch nicht – vor Summer schleift sie sich ein – und geht ruhig zu ihr – die kennt sie noch nicht – und sie spürt Summer´s leichte Unsicherheit – die ist nicht sooooooo sozial und selbstbewusst wie die anderen Hundekumpels – es wird aber täglich besser – je mehr sie von mir angeleitet wird und im Rudel mitmischen darf, desto mehr Sicherheit bekommt sie…… Betti balgt dann doch lieber mit Emmi und Guzo – ihren besten Hawaran……. und weil das schön Wendy´s Gewichtsklasse ist – mischt sie auch gleich vorsichtig mit…. ich lobe und freue mich – denn miteinander spielen ist immer toll….. Lumi und Cora geben die Zuseher auf der einen Seite, Steffi lurgt auf der anderen Seite leicht gelangweilt (immer diese Jünglinge) unterm Tisch vor…. Summer, Luke und Benjo können sich auch nicht einmischen und schauen ebenfalls zu…. – sie können das gleiche Spiel – ja miteinander in ihrer Gewichtsklasse spielen…… die anderen großen Hunde sind frei – und sehr sozial – sie lassen die kleinen jungen “ihr Ding” machen ohne sich einzumischen.

Cory, Janosch und Paco übernehmen die langstrecken beim Schwimmen und sind so gut ausgelastet.

Schon kommen Tony und Ingrid mit Sheila – die Hundebande darf natürlich rauflaufen und hallo sagen. Jetzt lohnt es sich besonders für die freien Hunde – das sie sich brav verhalten haben – denn nur sie – dürfen das begrüssen übernehmen. Schnell sind alle oben – und es gibt einen Run runter – Guzo, Emmi und Betti um die Wette wieder zurück zu mir – und die sind alle drei echt schnell.. ich bewundere und lobe und freue mich natürlich ehrlich – ist ja wirklich herzig und eine sportliche Meisterleistung – erlaubtes Müdewerden in Verbindung mit den Menschen und bei voller Gaude für die Hunde…….. zum Wohle aller……. Cora und Janosch warten brav auf meinen Einsatz – die Beute (Ball) die sie mir gebracht haben wieder ins Wasser zu werfen…. – sie sind dabei genau so wie ich sie haben will: motiviert und geduldig – natürlich belohne ich die beiden auch gleich – und werfe die Beute umgehend ins Wasser….. auf ein neues…… die Jünglinge sehen es genauso und stöffeln die Wiese wieder rauf – hallo ihr…. und wieder runter…. da sind wir wieder…. ich lob natürlich wieder – Aufmerksame und motivierte Hunde werden immer gelobt – solange sie sich nicht fordernd verhalten…..

Tony hat Brot für die Fische mit – Janosch jumpt gleich hinterher und auch alle anderen findens spannend.

Natürlich hat Tony auch Beute für die Hundebande mit – und alle werden verwöhnt.

Nun aber mal los – erst einmal um den Teich für die Steffi und zum schauen wie die Frechdachsjünglinge (Guzo,Betti,Emmi) drauf sind. Benjo bleibt bei Luke und Summer an der Leine, das großhund Rudel im Rudel – so lernt er sich zu arrangieren. Die drei Jungspunde sind megafrech und verschwinden gleich im Wald (neben dem Teich) – also zurückrufen und gemeinsam über die Wiese zum Auto. Steffi wird mit Wasser und Leckerlie versorgt und darf chillen. Wendy und Lumi frage ich ob sie müde sind – doch beide sind noch motiviert auf einen Waldspaziergang.  – Schön gesittet gehts jetzt los – Emmi kommt mit an die Leine und auch Betti wird an der Schleppleine gehalten. Ohne Kumpels ist der Guzo viel mundstatter – und sobald er versucht alleine abzuzischen – kriegt er gleich einen Rüffel und kommt zurück. – So herrscht wieder Ruhe und wir können den Spaziergang genießen…..

Gesittetes spazieren gehen eben. Emmi darf bei Tony gehen da bekommt sie mehr Aufmerksamkeit und ich bändige die großen frechen. Sheila schaut zuerst blöd – weil ihr Frauli jetzt einen anderen Hund an der Leine hat – die Denkräder rennen – ich geb ihr ein klares Komando: ab ins Rudel – das kennt sie – das kann sie und das mag sie – und sofort macht sie es.
Ingrid bekommt die Kamera – zuerst als Schlusslicht und nimmt ein Stück der Tour auf. – Stehenbleiben – Wasser trinken, Leute beim Baumsägen grüssen und nicht anbellen – auf Signal weitergehen – heute gibts für die Hundeköpfe viel zu tun – ich glaub die rauchen schon…..

Share