Do-Wandern u. Training

…..lustig die Wiese rauftoben und dann ab in den Wald…. während fast alle Hunde echt brav sind – wollen es die Beagles Lili und Luna wissen -und dampfen ab (zu einem Fressplatz fürs Wild)…. ich schick Corinna los – die Konsequenz ist einfach und klar: AB AN DIE LEINE – So gehts nicht….. dabei soll sie ruhig und bestimmt bleiben und sich nicht frustieren lassen. – Sind eben junge Hunde im Lernen und Testen. Guzo ist diesbezüglich leichter – -weil er sehr brav seinem Rudel folgt – er fordert mich anders…..

Zur Belohnung für die braven Hundekumpels wählen wir die Bergstrecke rauf zum Husarentempel – das ist echt spannend – und die Frechbeagles müssen den anderen zusehen wie sie alles erforschen, Zeitung lesen und miteinander spielen – sie üben dabei Leine gehen – und können so durch zuschauen und abschauen vom Rudel lernen….

Der Bergweg ist echt spannend  und schön zu gehen. Ab und zu die Kumpels alle herrufen – belohnen und wieder losschicken. Die laufen echt brav am Weg.

Wir gehen durch bis zum Husarentempel und dort gibts eine Wasserpause und Flugbeute. Zwei anderen Wanderer sind auch da, voll freundlich und amüsieren sich über das Futtersuchende Rudel. Es ist gerade Windstill – wir haben echt Glück. Auch Luna und Lili dürfen frei mitschnüffeln und benehmen sich echt gut.

Doch sobald wir wieder weiterwandern, beginnen sie zu spuren – also zurückrufen und belohnen und dabei gleich an die Schleppleine – ihr beiden bleibt schön da! Seht den Hundekumpels zu – wie´s funktioniert. Biegen sie ab, beordern wir sie sofort zurück -und helfen wenn nötig mit der Leine nach.

Wir gehen einen anderen Weg nach unten – so entsteht eine schöne große Runde. Wir entdecken altes neu und finden neue Verbindungen.

Zügig gehts zur Wiese runter, dort werden wir schon erwartet.

Share