Do-Training u. Spielen

…….alle dürfen losgasen und Betti begrüssen, die ihrerseits ins Rudel gestöffelt kommt……… die Freude ist groß……. lustig miteinander rumtoben und fangerl spielen (die jungen Hunde) und dabei in Richtung Lokal bewegen (wir alle)….

dort gibts eine Schattenpause mit Wasser und Flugbeute. Chillen und dabei gleich lernen, bei uns zu bleiben und zu entspannen. Für Betti, die sich im Rudel sicher fühlt – ist das eine gute Desensibilisierungsübung. – Wir führen sie an das ran, wovor sie Angst hat (laute Geräusche, Wind  in der Plane…) und geben ihr dabei Schutz und Sicherheit. – Das Rudel hilft und wirklich – schnell fühlt sie sich wohl und entspannt sich. Einmal fällt sogar ein Rucksack vor ihre Nase – sie zuckt nicht mal weg und schaut nur…… die Belohnung die gelegentlich (für jeden) einfach so “frei Maul” kommt – fürs brave dasein und mitchillen während wir essen nimmt sie auch gerne an…..

Gut gekühlt und ausgerastet – starten wir die nächste Action. Zuerst zum Brunnen auffüllen und trinken und dann ab auf die Wiese. Supalustiges Spiel – Emmi, Edgar, Guzo und Betti geben Gas – Emmi wird beim einfangen von Betti zu grob – schön zu sehen – Betti schleckt sich übers Maul während sie am Rücken liegt – ihr ist das gerade zu viel Irrsinn….. also misch ich mit – und schubse johlend und spielerisch Emmi – sekiere sie genauso wie sie die Betti sekieren will….. sie lernt, findets ungemütlich und ist dabei beschäftigt – und Guzo und Betti können weiterspielen… die spielen herzig und viel sanfter miteinander…. das gefällt der Betti…. und Emmi lernt so, wie sie es besser machen kann – sie macht gute Fortschritte und ist auf dem Weg ein ganzer Hundekumpels (alltagstauglicher und folgsamer Hund) zu sein.

Noch mal ab auf die Bahn – und Gaude haben und Gas geben. Das alles im Schatten. Herrlich…..

Share