Do-Rudeltraining,7219

…heute trainiert Summer´s kleines Frauli im Rudel mit…. die beiden sind schon ein recht gutes Team und auch das Rudel spricht gut auf den jungen neuen Rudelführer (alle Menschen im Rudel sind Rudelführer) an…. heute sind wir drei Menschen ein echt gutes Team – und die Hundebande dankt es mit folgsamkeit…. Rona ist viel besser drauf, Markus hat supa mit ihr geübt – doch sie benimmt sich noch so eigenständig wie bei ihm (was da ja voll o.k. ist) – ist mir auf der Wiese viel zu weit weg – ich sehe das sie mit dem Rudel mitschwingt und hinterherrennt – doch die Distanz ist mir zu weit – also lieber besser ins Rudel integrieren – damit sie wieder weiß: Im Rudel gelten andere Regeln – und sich daran zu halten – und an der Gemeinschaft mitzuwirken lohnt sich… – also bilden wir ein Dreier-Team – Rona und Emmi an der Koppelleine aneinander und Emmi an der Schleppleine mit Amy…. das klappt supa – die Pferdeerfahrung und das Training mit Summer im Rudel kommt ihr da zugute – und sie hält die beiden frechen Hundemädels gut im Rudel…. die beiden müssen sich arrangieren – beide sehr eigenständig – und schleifen sich so die Kanten aneinander ab… klappt recht gut – und wir Menschen können viel belohnen… Christine lernt heute eine wichtige Lektion – wie stark ihre Energie sein kann – wenn sie sich geistig ausrichtet – sie bekommt den Auftrag – Emmi zu schrecken, wenn die in den Wald starrt…. – Emmi hat ein gutes Gespür und schaut sie jedes mal an – bevor Christine ganz an sie rankommt – auch “Energie” hat ihre Wirkung – der Gedanke – ich “massregle” den Hund jetzt – und setzte ihm Grenzen – kommt auch schon beim Hund an – stimmt die Körpersprache dazu – ist eine körperliche Berührung oft gar nicht nötig – manchmal aber doch sehr wichtig – im geeigneten Moment wenn der Hund sehr abwesend ist – bellt blöd, ist geistig schon im Wald, zerrt an der Leine – ignoriert den Menschen an seiner Seite einfach und betrachtet ihn als Balast an der Leine…. – so lernen beide was – Emmi – das es Christine jetzt verstanden hat – Hündisch zu sprechen und Konsequent ist – und Christine – wie mächtig sie ist – wenn sie ihre Aufmerksamkeit gut richtet und an sich glaubt, satt viel zu viel zu grübeln……

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top