Do-Rudeltraining

…während des Freilaufes und der Gaude die das Rudel hat trainineren wir mit ihnen… souveränes Lenken – zum Wohle aller – und alles belohnen und bestärken was uns gefällt…. WICHTIG: Eine Belohnung (Bestärkung) ist das, was der Hund im Moment am meisten will – und das ist nicht immer ein Leckerlie oder gestreichelt werden – oft ist es draussen – in Aktivität auch ein Spiel, ein ehrlich gemeintes Lob, ein Anfeuern – einfach die Aufmerksamkeit wirkt auch Wunder… – also wisset was euer Hund – im Moment gerade will… – je mehr man sich bemüht und einfühlt und beobachtet und lernt – desto besser trifft man die richtige Belohnung und desto cooler wird man für den Hund. – Wenn ich meine Arbeit gut gemacht habe – und mich über ein ehrliches Danke und die Freude des Geschaffthabens – die Wertschätzung eben – freuen würde – und mein Gegenüber drückt mir ein Stück Schoko ins Maul – werde ich mit der “Belohnung” nicht gerade zufrieden sein. – Genau wie der Hund. Habe ich Hunger und bekomme was zu essen freue ich mich wiederum darüber…. bin ich lustig und will spielen – und statt das mein Gegenüber mit mir spielt – mich wieder füttern will – finde ich das nicht so toll…. klar was ich meine?…. wir wollen brave, coole und wohlerzogene Hunde, die frei sein können und dabei eine gute Verbindung zu uns Menschen haben – dann ist es WICHTIG auch was anbieten zu können – ehrliche Kommunikation und Verständnis – klare Regeln und Grenzen und konsequentes Verhalten – Rufe ich den Hund und er kommt nicht – gehe ich ihn kassieren (egal wie lange es dauert) – nehme ihm seine Freiheit und leine ihn an. – Kommt er, wird er mit Supaleckerlie (od dem was er gerade will) belohnt und darf sofort wieder spielen laufen…. – so lernt er, das es sich lohnt mit mir zu kommunizieren und mit zu folgen – weil ich fair und konsequent bin und ihn verstehe…. (das heisst nicht immer nett aber immer liebevoll bestimmt)….

und durch das loslaufen und jauchzen und anfeuern der Mitläufer – bekommen wir auch die Nachzügler wieder von selbst ins Rudel.

Dann verlegen wir das Training in den Wald – und immer wenn die beiden Beagles sich selbstständig machen – sofort Grenze setzen und zurückrufen – passiert es zu oft – werden sie einfach fürs zurückkommen belohnt und dabei kassiert. Durchs Leine gehen kommt wieder Ruhe rein und durchs Beobachten vom Rudel – und vor allem Guzo – ihren Hawara – lernen Lili und Luna was wir von ihnen wollen….

Share