Do-Rudeltraining

…nach der Wiesenaction – gibts mal Auslastung und Leinentraining für den Neuling.. der ist motiviert und macht recht gut mit.. auf der Burg – lernt sein “Leihmensch” dann – Hunde anzuleiten – das Rudel ist motiviert – viele wollen mithelfen – der Rest ist auf Flugbeutesuche… Kiro hängt an der Leine – seine Freiheit ist beschränkt – so kann er die anderen nicht sekieren – und nur wer Kontakt aufnehmen mag – und helfen mag – der geht hin… auch er bekommt Wasser und einen Teil der Flugbeute in Reichweite – und während er snackt – kann er das Hunderudel beobachten – und sehen wie souverän und freundlich – im Klartext redend – die Hundekumpels miteinander umgehen und mir dabei auch noch folgen….

Kiro macht recht gut mit, sein Mensch lernt viel – und soll es bitte gleich an seine ganze Familie weitergeben, denn je besser alle den Hund anleiten, desto besser folgt er ihnen und desto fröhlicher und spassiger ist das gemeinsame Tun. – Das überträgt sich auf alle, die uns (euch) begegnen und verbessert die Welt (ein kleines bischen halt…..) und vor allem: es macht euer Leben mit Hund leichter und schöner – und alleine das lohnt sich schon….
Nach der Tour werden Edgar und Rona pünktlich abgeholt – und ich bringe den Rest der Hundebande nach Hause. – Je länger wir fahren, desto mehr Kumpels schon zu Hause ausgestiegen sind – desto müder werden die übrigen – und irgendwann pennen dann alle… schön anzusehen… die Hundekumpels haben Gaude gehabt und ihre Arbeit getan und sind jetzt einfach müde und zufrieden… so einfach und schön kann das Leben sein – wir alle erleben das in klaren Momenten – vergessen es nur leider immer wieder mal für “wichtigere Sachen” in denen wir versinken und so eine Art “Alltagstrott” erleben… die Hunde holen uns da regelmäßig raus (genau wie Kinder und Freunde) wenn wir es nur zulassen können…..

Share