Do-Rudelgaude

…zuerst mal chillig mit Steffi und Guzo – dabei trainieren wir gleich alltagstauglichkeit – vom kleinen Frechdachs… dann ab auf die Wiese – -im Auto schön brav chillen – und zur Belohnung gibts Rudelgaude… wir hören auf der Wiese das die zwei Guzo-Beagle Kumpels (Lili und Luna in seinem Alter-Jungfreunde von ihm) abgängig sind – und Gabi und ich beschließen mit dem Rudel heute durch die Gegend zu stromern – wo sie das letzte mal gehört wurden…. so entsteht eine schöne Runde Richtung Brunnerl-und dann übers Triestingtal zurück…. schön und spannend – dabei gabeln wir Kurt und Uno auf – und hören öfter mal Beaglegebell – wir machen viel Lärm – ich husse die Kumpels auf – bis ich sie fast nicht mehr bändigen kann – und das stromern zu frech und weit wird – und das folgen zu wenig – die “Verbindung” zu uns Menschen lässt nach – also ein Machtwort sprechen – alle am Weg laufen lassen – und ganz oft und ganz laut herpfeifen – gute Übung für die Hundekumpels – und die Beagles hören´s und können uns folgen… – und wirklich am Ende der Tour – läuft uns plötzlich ein Luna Beagle – ganz geknickt und total fertig – die waren 6 Stunden unterwegs – hinterher – gleich anleinen – und mit der Meute ein Leckerlie für sie (sie ist ja zu mir gekommen, auf Pfif – und nicht mir davongerannt-also belohne ich das) und ab nach unten zum Frauli. Markus versetzen wir um eine Halbe Stunde – aber es war für einen guten Zweck 😉 – Corinna bekommt ein Weihnachsgeschenk vom Rudel – ihren Beagle zurück – der zweite ist auch schon wieder da – gleich noch eine Ermahnung – nur Lili oder Luna freilassen – den anderen an Schleppleine dahalten – und trainineren – komm, fuss, sitz,,bleib, schau….. – eben beschäftigen und mit Beute belohnen (statt im Napf gibts Futter aus der Hand fürs folgen) – schon zu lange nicht mehr (im Rudel) trainiert. – Wird wieder Zeit – das erkennt Corinna auch….. Mann auf Kur, Geschäft alleine stemmen – Kinder und Beagles – sicher keine leichte Aufgabe – ich würde an ihrer Stelle die Kinder fest zum Hundetraining mit einteilen und mir eine (oder mehrere) Aushilfe(n) im Geschäft organisieren. – Aber für mich ist es leicht “gescheidzuscheissern” – ich steck ja da nicht gerade mittendrin – da ist es immer leichter klar zu sehen – alleine deshalb brauchen wir uns alle auch gegenseitig – zum Augen öffnen und klar sehen 😉

Den Rest der Fotos gibts dann morgen….. war echt lustig heute……

Share