Do-Rudelforschen u. Training

…..nun sind alle da und es kann losgehen… wir erforschen das Gebiet und bewegen uns dabei Richtung Lokal…. am Weg dorthin darf noch getollt werden…. im Lokal, sollen alle in unsere Nähe bleiben und werden dafür belohnt… die Hunde sind hier erwünscht, die Besitzer echt freundlich und immer wieder begeistert wie brav die Hundekumpels sind….

Christine ist nicht hungrig, sie bekommt sofort die Aufgabe, das Rudel zu betütteln und zu verwöhnen. Das bekommt sie supa hin – ein echt schönes Foto entsteht: alle müssen sitzen – und die Beute wird geschossen – Taran fängt sie in der Luft – die Momentaufnahme zeigt sein offenes Maul und seine Konzentration – auch das Leckerlie ist am Foto – vorm Fenster – und er schafft es und fängt sie…. die anderen warten brav bis sie an der Reihe sind und auch Betti findet ihr Frauli gerade toll – so ein richtiger Rudelführer wo man sich anlehnen und sicher fühlen kann – genau das will sie…..

Dann wird es laut im Gastgarten – nebenan ist eine Baustelle – Betti wird unsicher und sucht Schutz. Unterm Tisch, an Daniela angelehnt findet sie einen sicheren Platz und profitiert von Dani´s Ruhe und entspannt sich auch wieder.

Alle sind recht brav – ich bin trotzdem sehr aufmerksam und rufe sofort zurück – wenn einer der Bengels sich entfernen will. Alle folgen brav und chillen mit und gut ausgeruht gehts wieder nach draussen. – Wir haben Glück, treffen beim Brunnen Guzo´s Freundin – eine Französische Bulldoge etwas über ein Jahr. Die war läufig, also ein Monat nicht unter Hunden und freut sich jetzt riesig ihren Hawara zu treffen. Der ist jedoch fasziniert von ihrem Geruch und versucht sie während dem Spielen (das will er ja auch ) immer wieder zu besteigen – weil ihm das die Natur eingibt – die beiden haben ein gutes Gewicht miteinander und viel Gaude – also lassen wir sie tun…..

Share