Do-Rudelaction

Hallo ihr Lieben,

zuerst die Morning-Fotos von Janosch und Guzo beim rangel und spielen. Steffi wälzt sich lieber im Laub und lässt die jungen toben….

heute gibts so richtig Action im Hundeauslaufgebiet. Doch zuerst diszipliniertes Leinegehen – ich merk mir genau wer es am besten macht — und lasse die motivierten und braven zuerst aus.

Steffi pausiert, Guzo ist live dabei und Gaby kommt mit Edgar und Carlo (seinem Bruder) auch her. So ergibt es sich, das 10 Hunde die volle Gaude haben und miteinander rumtollen. Sieht supa aus und macht echt Spaß. Ich tob auch rum, renn ein Stück und yauchze und motiviere das Rudel zum Gasgeben. Wir feuern an, bestärken das miteinander spielen und schenken der Hundebande die ganze Aufmerksamkeit. Mit rennen und Gaude machen – kann man die Hundekumpels auch supa spielerisch lenken – und gleich auslasten.

Andere Hunde dürfen begrüsst werden, das Rudel muß im Auge behalten und der Anschluss gehalten werden. Wir sind in Action und ziehen herum. – Da ist keinem fad und alle haben Gaude. Bruno ist so begeistert von der Rudelaction und mischt so motiviert mit – das er gar nicht Ball schnorrt – das lobe ich natürlich extra und freue mich darüber.

Nach der Wanderung und der Laufaction gehts ab ins Lokal. Dort gehts ruhiger zu, alle sollen dableiben, es gibt Wasser und Flugbeute und Pansen für alle. Ab und zu muß ich einen der Bengels wieder zurückrufen, doch alle bleiben recht brav da. Guzo übertreibts – die Mädels da draussen riechen einfach zu gut…. und macht sich selbstständig – ich gehe ihm nach  – hole ihn mit der Leine zurück und binde ihn an die Bank – so lernt er beim Rudel zu bleiben.

Auf der Wiese tauchen Christina und Sam auf – also schauen wir raus, plaudern ein bischen und laden die beiden ein – mit in den Gastgarten zu kommen.

Emmi ist sehr gut drauf, folgt echt brav – wenn sie ihre Bellanfälle hat, kann ich sie gut stoppen und sie bleibt in Sichtweite. – Die Wiesen sind ihr Paradies – da kann sie so richtig rennen und toben – und wird dafür auch noch gelobt. Auch Benjo macht sich gut, das Rudel hat ihm den Kopf gerade gerückt, er geht respektvoll mit seinen Kumpels um und spielt schon lustig mit.

Sheila, Lumi, Janosch und Taran unterstützen mich dabei — dem Rudel zu zeigen, wie´s läuft – die Jünglinge wirken als Jungbrunnen auf sie – und alle werden wieder jung und haben Spaß. Bruno war eine Woche nicht dabei – ist sehr überdreht im Lokal – also bekommt er was zu tun für seinen Kopf – wer mag darf mitmachen und sich Beute verdienen. Sitz, Platz, Bleib und wieder von vorne…..

Share